Transfergerüchte: Manager von Arda Turan dementiert Wechsel-Spekulationen

Seit Wochen halten die Gerüchte um eine Rückkehr des türkischen Nationalspielers Arda Turan zu Galatasaray an. Doch sein Manager, Ahmet Bulut, dementierte nun sämtliche Meldungen. Außerdem machte er deutlich, dass auch Atletico Madrid nicht gewillt sei, den 26-Jährigen ziehen zu lassen.

Am heutigen Morgen berichteten viele türkische Medien, dass der Trainer von Atletico Madrid, Diego Simeone, einem Wechsel von Arda Turan eingewilligt habe. Zu vorschnell, wie sich noch am gleichen Tag herausstellen sollten. Denn der Manager des türkischen Nationalspielers hat die Nachrichtenflut gegenüber dem Sportportal Sporx bereits dementiert. „Gil Marin ist der Besitzer des Vereins und er ist strikt gegen einen Verkauf von Arda Turan“, sagt Ahmet Bulut.

Weiterhin spricht der Manager darüber, dass die Schlagzeilen und falschen Gerüchte in den türkischen Medien sowohl ihn als auch seinen Spieler äußerst stören würden. Auch seien die Meldungen, dass Ardu Turan unbedingt zurück in die Heimat wolle, frei erfunden. „ Arda Turan möchte nicht zurück in die Türkei. In seiner Karrienplanung für die Zukunft ist keine Rückkehr in die Türkei in Sicht“, so der Manager. Vor allem die festgeschriebene Ablösesumme des 26-Jährigen, die 24 Millionen Euro beträgt, ist die größte Hürde für einen Wechsel zurück zu Galatasaray.

Mehr zum Thema:

Aus im FIVB: Türkische Volleyball-Damen scheitern gegen Italien
Transfergerücht: Arsenal London jagt Burak Yılmaz
Transferwahnsinn in der SüperLig: Türkische Topclubs verschulden sich mit 250 Millionen Dollar

 

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.