Paukenschlag in der Fußball-Nationalmannschaft: Türkischer Coach Abdullah Avcı schmeißt hin

Schock für die türkische Fußballwelt. Der Trainer der Nationalmannschaft, Abdullah Avcı, hat an diesem Dienstagabend das Handtuch geworfen. Schon jetzt brodelt die Gerüchteküche. Steht Galatasaray-Trainer Fatih Terim etwa schon in den Startlöchern?

Schon länger stand der türkische Nationaltrainer unter Beschuss. An diesem Dienstag verkündete der türkische Fußballverband (TFF) nun das Aus. Abdullah Avcı geht. Die zuletzt miserable Leistung während der WM-Qualifikation und seine Unfähigkeit, der Mannschaft zu einer anständigen Spielweise zu verhelfen, brachen dem Coach nun sprichwörtlich das Genick.

„Genau wie Sieg und Niederlage, sind auch getrennte Wege ein Teil des Fußballs. Ich denke, meinen Posten zu räumen, ist die richtige Entscheidung“, so Avcı, der sich zuvor mit dem TFF-Vorsitzenden Yıldırım Demirören ausgetauscht hatte.

Galatasaray-Trainer Fatih Terim heißer Kandidat

Noch ist die WM in Brasilien nicht ganz abgeschrieben (mehr hier). Doch mit Rang vier in der Gruppe D und nur sieben Punkten nach sechs Spielen, hilft hier wahrscheinlich nur noch ein Wunder. Während die einen noch um das Fortkommen in der WM-Qualifikation bangen, haben die anderen bereits einen neuen Trainer im Auge. Die Gerüchteküche brodelt. Nicht wenige türkische Medien sehen Galatasaray-Manager Fatih Terim als Avcıs Nachfolger. Angeblich soll der TFF ihm demnächst ein entsprechendes Angebot unterbreiten.

Demnach könnte Terim seinen bisherigen Trainerposten weiter ausüben und gleichzeitig die Nationalelf trainieren. Erfahrung in dieser Position hat er ja bereits. Immerhin wäre das jetzt schon seine dritte Amtszeit. Bereits Mitte der 1990er Jahre blühte der türkische Fußball unter seiner Ägide regelrecht auf. Erstmals qualifizierte sich die türkische Nationalmannschaft 1996 für die Europameisterschaft. 2005 übernahm er erneut das Ruder. Diesmal ging es für die Türkei direkt ins Halbfinale der Euro 2008. Doch nur ein Jahr später war dann endgültig Schluss. Nachfolger Guus Hiddink konnte allerdings nicht überzeugen (mehr hier). Nun soll es offenbar erneut Terim richten.

Mehr zum Thema:

Türkei: Abdullah Avcı wird neuer Hiddink-Nachfolger
Fußball-Trainer in der Türkei: Erst top, dann der Mega-Flop!
Türkei vs. Georgien: Abdullah Avcı muss sich beweisen

 

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.