UEFA: Fenerbahçe braucht Wunder zum Weiterkommen – CAS Urteil folgt

Nach der 0:3 Niederlage im Hinspiel im eigenen Stadion ist der amtierende türkische Pokalsieger im Emirates Stadion zum Rückspiel angetreten. Wichtiger ist jedoch der Mittwoch, dann wird das Urteil ein engscheidendes Urteil vom Internationalen Sportgerichtshof bekannt geben.

Für viele Fenerbahçe Anhänger war das Hinspiel vergangene Woche ein großes Desastar. Arsenal ließ den Gastgeber keinerlei Chancen und bezwang das Team von Ersun Yanal deutlich mit 3:0. Somit reicht Fenerbahçe nur noch ein Wunder zum Weiterkommen. Demnach muss Fenerbahçe das Rückspiel mit vier Treffern für sich entscheiden, um die nächste Runde zu erreichen. Dabei können sie sich sogar ein Gegentor leisten. Bei einem 3:0 würde das Spiel in die Verlängerung gehen. Zwei wichtige Mittelfeldspieler wurden von Fenerbahçe nicht mit nach London genommen. Mehmet Topal und Emre Belözoğlu mussten verletzungsbedingt in Istanbul bleiben.

Der Mittwoch hingegen ist für Fenerbahçe ein weiterer historischer Tag. Denn an diesem Tag verkündet der Internationale Sportgerichtshof (CAS) sein Urteil bezüglich des Einspruchs von Fenerbahçe. Denn nach dem die UEFA Fenerbahçe zwei Jahre vom internationalen Wettbewerb aussperrt hatte, reichte der Verein Einspruch beim Internationalen Gerichtshof ein. Vergangene Woche fand die zweitägige Verteidigung von Fenerbahçe statt und nun wird dann das endgültige Urteil verkündet.

Mehr zum Thema:

Für die sportliche Karriere: 92 Ausländer werden türkische Staatsbürger

Sorge um Fans und Spieler: FIFA-Präsident Sepp Blatter will Klarheit über russisches Anti-Schwulen-Gesetz

Süper Lig: Christoph Daum trifft auf Fatih Terim

 

 

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.