Champions League Auslosung: Galatasaray trifft schweres Los – Deutsche Vereine mit machbaren Gruppen

Am Donnerstag Abend wurden die Gruppen für die diesjährige Champions League ausgelost. Dabei erwischte der einzige türkische Vertreter Galatasaray eine schwere Gruppe. Die vier deutschen Vereine hingegen hatten ein wenig mehr Glück.

In der vergangenen Saison endete die Champions League Saison im Viertelfinale für den amtierenden türkischen Meister. Mit einer knappen Partie gegen Real Madrid verabschiedete sich Galatasaray trotz eines 3:2 Heimsieges im Rückspiel. Nun treffen beide Vereine in der Gruppenphase der neuen Champions League Saison wieder aufeinander.

Doch die Madrilenen sind nicht der einzige Brocken in der Gruppe B für die Löwen aus Istanbul. Aus dem zweiten Topf wurde der italienische Meister Juventus Turin zugelost. Somit befindet sich Galatasaray gleich mit zwei europäischen Fußballgrößen in einer Gruppe. Als vierte Mannschaft wurde der FC Kopenhagen dazu gelost. An Kopenhagen hat vor allem Fatih Terim gute Erinnerung. Denn im Jahr 2000 gewann der Imperator mit Galatasaray den UEFA Pokal im Parken Stadion in der dänischen Hauptstadt. Das erste Gruppenspiel wird Galatasaray am 17. September 2013 vor heimischer Kulisse gegen Real Madrid austragen.

Der Titelverteidiger Bayern München bekommt es in der Gruppe D mit Manchester City zu tun. Auf dem Papier nach den Bayern die schwerste Mannschaft in der Gruppe. Die weiteren Gegner in der Gruppe D sind ZSKA Moskau und Viktoria Pilsen. Borussia Dortmund hingegen hat es ein wenig schwerer. Um das Weiterkommen in der Gruppe F muss die Mannschaft von Jürgen Klopp an FC Arsenal, SSC Napoli und Olympique Marseille vorbei kommen. In der Gruppe E begegnet Schalke 04 dem FC Chelsea mit ihrem neuen Trainer Jose Mourinho. Die weiteren Vereine der Gruppe E sind der FC Basel und Steau Bukarest. Der Drittplatzierte der vergangenen Bundesligasaison Bayer Leverkusen trifft in der Gruppe A auf dem amtierenden Premier League Meister Manchester United.  Während die Mannschaft aus Manchester als Favorit in die Gruppe A geht, müssen Leverkusen, Schachtjor Donezk und Real Sociedad für das Weiterkommen kämpfen.

Mehr zum Thema:

Ausleihe: Holt sich Galatasaray Real Madrids Di Maria?
UEFA: Fenerbahçe braucht Wunder zum Weiterkommen – CAS Urteil folgt
Für die sportliche Karriere: 92 Ausländer werden türkische Staatsbürger

 

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.