Geht wählen! EU-Ministerium ruft Deutsch-Türken zu Beteiligung auf

Nur durch Wahlen können Türkischstämmige in Deutschland die Gesellschaft und Politik mitformen. Das unterstreicht nun auch das türkische EU-Ministerium und ruft zu einer hohen Wahlbeteiligung auf.

Für den türkischen EU-Minister Egemen Bağış ist es wichtig, dass alle türkischstämmigen Wähler in Deutschland ihre Chance am 22. September nutzen und wählen gehen. Die über drei Millionen türkischstämmigen Bundesbürger seien nun zu einem entscheidenden Faktor geworden. Um diesen Machtfaktor auszuüben, bleibe nur der Gang zur Wahlurne. Die Bemühungen türkischer Organisationen und Vereine, die Bürger ebenfalls zum Wahlgang zu bewegen, sei äußerst lobenswert, so Bağış. Seit Wochenbeginn hilft zudem ein neues Onlineportal bei der Orientierung (mehr hier).

Doch der Aufruf ist nicht ganz selbstlos. „Ich glaube, dass dieser gemeinsame Aufruf und dieses gemeinsame Sensibilisieren auch in Zukunft bei Fragen jeder Art, die die türkische Gesellschaft und die Türkei betreffen, fortgeführt werden“, zitiert die Hürriyet aus seiner Erklärung.

Der Auftritt von Angela Merkel im deutsch-türkischen Sender TGRT-EU sei ein richtiges Zeichen gewesen, so Bağış weiter. Auch die Bundeskanzlerin hatte in dem Interview betont, wie wichtig es sei, wählen zu gehen. Bağış ist sich sicher, dass diese Aufrufe nicht unbeantwortet bleiben werden. Beim TV-Duell zwischen Merkel und Steinbrück am Sonntag wurden deutsch-türkische Themen jedoch komplett ausgespart (mehr hier).

Mehr zum Thema:

Zukunftstrend: Immer mehr Wahlberechtigte mit Migrationshintergrund
„Klar geh’ ich wählen“: Landeszentrale für politische Bildungsarbeit erklärt Bundestagswahl in einfacher Sprache
Proteste in der Türkei: Wirbeln Demonstranten die Wahlen 2014 durcheinander?

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.