Premiere von „White House Down“: Emmerich und Jamie Foxx begeistern in Berlin

Die vergangene Woche war in Berlin mal wieder die Woche der Stars. Jamie Foxx, Channing Tatum, Roland Emmerich, Katja Flint - sie alle konnten ihre Fans ganz nah bei der Deutschlandpremiere von „White House Down“ erleben. Klaus Wowereit durfe auf dem roten Teppich natürlich auch nicht fehlen.

Channing Tatum spielt einen Washingtoner Polizisten, dessen Traum, Personenschützer des Präsidenten zu werden, nur bedingt in Erfüllung geht. Nachdem er im offiziellen Bewerbungsverfahren für die Stelle gescheitert ist, besucht er mit seiner kleinen Tochter das Weiße Haus, um ihr zu zeigen, was er verpasst hat. Genau zu diesem Zeitpunkt nehmen die Rebellen den Präsidenten als Geisel und der Polizist hat seine große Bewährungsprobe.

Für ihn war die Rolle eine richtige Herausforderung. Auf das Ergebnis ist er stolz. „Danach schaust du dich täglich im Spiegel an und du weißt, was du vollbracht hast!“, so Tatum.

Die Zuschauer meinen: Ein Film wie beim Achterbahn fahren. Der beste Action-Film des Jahres mit zahlreichen Adrenalinkicks, die den Zuschauer in Atem halten!

Die deutsche Schauspielerin Julia Dietz gab außerdem einen Ausblick auf ihr aktuelles Projekt. Ihr neuer Film Iron Sky 2 sei schon in Arbeit. Wenn alles gut läuft, kommt der Film nächstes Jahr ins Kino“, so Dietz.

Unter der Regie von Roland Emmerich („Independence Day“, „2012“) spielen Channing Tatum („21 Jump Street“), Jamie Foxx („Django Unchained“), Maggie Gyllenhaal („The Dark Knight“), James Woods („Casino“) und Richard Jenkins („Burn After Reading – Wer verbrennt sich hier die Finger?“) die Hauptrollen in diesem überaus hervorragend, spannenden Actionfilm.

Die Gespräche führte Kamuran Egri. 

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.