Champions League: Galatasaray will Heimvorteil gegen Real Madrid nutzen

Am Dienstagabend spielt Galatasaray im eigenen Stadion im Champions League Gruppenspiel gegen die Königlichen aus Madrid. In der Pressekonferenz äußerten sich Fatih Terim und Didier Drogba positiv über die Siegeschancen gegen die stark besetzten Madrilenen. Die Statistik spreche für einen Sieg, sagt Terim.

Die Statistik ist auf der Seite der Türken. Denn in ihrer Vereinsgeschichte spielte Galatasaray schon fünf Mal gegen Real Madrid und konnte bei diesen Partien drei Siege einfahren. Dabei gewann der amtierende türkische Meister jeweils beide Heimspiele und dazu noch das Finale des Super Cup im Jahr 2000. In der vergangenen Champions League Saison trafen beide Mannschaften im Viertelfinale aufeinander. Beide Seiten gewannen jeweils ihre Heimspiele und aufgrund der Auswärtstor-Regelung erreichte Real Madrid das Halbfinale.

Auf die Statistik ging auch Fatih Terim auf seiner aktuellen Pressekonferenz ein. „Wir haben schon zuvor gegen Real Madrid gespielt und gewonnen. Wir haben das Potenzial es dieses Mal wieder zu schaffen“, sagte der Trainer von Galatasaray. Trotz der starken Gruppenauslosung scheint der Imperator, wie ihn seine Fans nennen, die Chancen für das Weiterkommen als hoch einzustufen. „Sicher stechen Vereine wie Real Madrid und Juventus als Favoriten aus der Gruppe heraus, jedoch hat mein Verein ebenfalls internationale Erfahrung und dadurch rechnen wir unsere Chancen für das Weiterkommen als hoch an“, so Terim weiter.

Auch der Stürmerstar aus der Elfenbeinküste meldete bei der Pressekonferenz zu Wort. Vergangene Saison traf Didier Drogba gegen Real Madrid, jedoch betont der Torschütze, dass der Erfolg der Mannschaft über seinem Wunsch des Treffens stehe. „Ich hoffe dass ich diese Saison viele Tore in der Champions League erzielen werden. Doch wichtiger als meine Tore ist für mich der Erfolg meiner Mannschaft“, so der Drogba.

Fatih Terim wird seine mutige Spielweise dieses Jahr anscheinend weiterführen. Vergangenes Jahr gab es ein Kritik an seiner zu offensiven Spielart des Erfolgstrainers. Doch dieses Jahr soll Galatasaray wieder mit ihrer Doppelspitze gegen Real Madrid antreten. Allerdings wird hierbei die Verteidigung sehr gefordert sein, denn mit Cristiano Ronaldo und Gareth Bale hat Real Madrid nicht nur die teuersten, sondern auch die besten Flügelspieler der Welt.

Die Außenverteidiger von Galatasaray werden es schwer haben. Doch auch das Zentrum der Madrilenen ist dieses Jahr sehr gefährlich. Durch die Verpflichtung von Isco strömt nun mehr Torgefahr durch das Zentrum als in den Jahren zuvor. Hinzu kommt auch noch die sehr starke Form des Neuzugangs um den sich Felipe Melo im Mittelfeld wohl kümmern wird. Doch für die Entscheidung seitens Galatasaray soll das Sturmduo sorgen. Didier Drogba und Burak Yılmaz bilden die Offensivzentrale der Löwen und sollen dafür sorgen, dass auch dieses Jahr Galatasaray als Sieger vor heimischer Kulisse gegen Real Madrid vom Platz geht.

Mehr zum Thema:

Süper Lig: Fatih Terim kehrt nach 160 Tagen wieder im heimischen Stadion auf die Trainerbank zurück
Pressekonferenz: Mesut Özil in London vorgestellt
Dem WM-Wunder ein Stück näher: Türkei siegt gegen Rumänien

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.