Süper Lig: Galatasaray ohne Trainer gegen Rizespor

An diesem Samstagabend empfängt der amtierende Meister die Überraschungsmannschaft der Liga aus Rize. Für Galatasaray wird es das erste Spiel nach der Entlassung von Fatih Terim. Die Partie beginnt um 18 Uhr und wird von Ali Palabıyık gepfiffen.

Immer noch steht Galatasaray ohne neuen Trainer da. Nach der Entlassung von Fatih Terim ist noch kein Nachfolger in Sicht. Die Kandidaten für den neuen Trainerposten steigen von Tag zu Tag, doch eine Einigung scheint noch nicht in Sicht zu sein.

Als heiße Kandidaten zählen zurzeit drei italienische Coaches. Wunschtrainer von Präsident Ünal Aysal soll Roberto Mancini sein. Allerdings scheiterten die bisherigen Verhandlungen an den Gehaltsforderungen von Mancini. Ein weiterer Kandidat aus Italien ist Roberto Di Matteo. Im Jahr 2012 gewann Di Matteo unter anderem mit Didier Drogba im Sturm die Champions League in München. Der dritte Kandidat aus Italien ist ein auch aus alten Bundesligazeiten sehr Bekannter. Giovanni Trapattoni soll sich auch in der engeren Auswahl der zukünftigen Trainer von Galatasaray befinden.

Zurzeit wird Galatasaray noch von den ehemaligen Co-Trainern von Fatih Terim trainiert. Die allerdings nur noch für die Spiele gegen Rizespor und Juventus Turin im Dienst der Mannschaft stehen und danach auch die Mannschaft verlassen werden. Mit Rizespor trifft Galatasaray vor den heimischen Fans gegen die Überraschungsmannschaft der bisherigen Saison. Denn mit vier Siegen aus fünf Spielen befindet sich die Mannschaft von Rıza Çalımbay auf Platz 3 der aktuellen Tabelle, allerdings Punktgleich mit Platz 1 und Platz 2.

Mehr als das Spiel wird heute Abend Vereinspräsident Ünal Aysal im Mittelpunkt stehen. Denn nach der Entlassung von Fatih Terim hagelte es Kritik von Seiten der Fans. Viele Anhänger waren über die Entlassung erschüttert und planen beim heutigen Spiel eine große Protestaktion gegen den Präsidenten. Ob Fatih Terim sich heute das Spiel im Stadion anschauen wird ist noch ungewiss. Doch auch in Abwesenheit des Imperators wollen die Fans nach einem Treffer, nicht den Namen des Spielers, der das Tor geschossen hat, sondern den Namen von Fatih Terim rufen.

Mehr zum Thema:

Ausschreitungen bei Galatasaray-Beşiktaş Derby: Beşiktaş wird abgestraft
Türkischer Nachwuchs-Star findet europäischen Basketball besser als die NBA
Galatasaray ohne Terim: Felipe Melos emotionaler Abschied

 

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.