Zum zweiten Mal Brustkrebs: Weltstar Anastacia wählt radikalen Schritt

Erst vor wenigen Monaten wurde bekannt, dass sich Hollywood-Star Angelina Jolie aus Angst vor Krebs beide Brüste abnehmen ließ. Popstar Anastacia hat diese Krankheit schon einmal besiegt. Im Rahmen ihrer zweiten Diagnose entschied sich jedoch auch sie für den lebensverändernden Eingriff.

Schon die Nachricht, dass Megastar Anastacia ein zweites Mal an Brustkrebs erkrankt ist, war für ihre Fans ein Schock. Jetzt wurde bekannt: Die Sängerin hat sich im Zuge ihrer Behandlung nun beide Brüste abnehmen lassen. Unterkriegen will sich die Künstlerin davon aber nicht.

Die 45-jährige „I’m Outta Love-Interpretin informierte ihre Anhänger über den radikalen Schritt anlässlich des Brustkrebsmonats. „Im Zuge des Brustkrebsmonats möchte ich die Gelegenheit ergreifen und ein Thema zur Sprache bringen, das mir sehr am Herzen liegt“, zitiert sie die Daily Mail. Und weiter: „In diesem Jahr bin ich zum zweiten Mal an Brustkrebs erkrankt. Derzeit befinde ich mich auf den letzten Etappen meiner Wiederherstellung nach einer doppelte Masektomie.“

Das Ganze sei für sie eine intensive Reise gewesen. Jetzt fühle sie sich wieder gut und sei bereit, für ein neues Kapitel. Schon zwei Mal habe ihr die Früherkennung das Leben gerettet. Ihren Kampf gegen die Krankheit werde sie fortsetzen und versuchen zu helfen.

Erneute Krebsdiagnose: Europatour abgesagt

Anastacia erhielt die erschreckende Diagnose erstmals im Jahr 2003. Im Februar 2013 dann der neuerliche Schock. Der Krebs ist wieder da. Die Folge: Eine geplante Europatour musste abgesagt werden. Eigentlich sollte diese am 6. April in London starten. Doch sofort sollte es mit der Behandlung los gehen.

Mit ihrem Schicksal ist Anastacia in der Promiwelt nicht allein. Erst vor kurzem schockte Hollywood-Star Angelina Jolie mit ihrem Geständnis, sich aus Angst vor Brustkrebs vorsorglich beide Brüste entfernt haben zu lassen (mehr hier). Auch Sharon Osbourne ging im November 2012 mit ihrer doppelte Brustamputation an die Öffentlichkeit.

Bereits 2008 machte sich die Sängerin Gedanken darüber, warum ausgerechnet sie von der Krankheit heimgesucht werde. Denn: Eine entsprechende Vorgeschichte wie im Fall von Angelina Jolie und damit eine genetische Vorbelastung gab es bei ihr nicht. Die Damals 40-Jährige machte Stress als Ursache für ihre Krebserkrankung aus. Bis heute wäre das Leben als Star eigentlich nichts für sie. Nur schwer käme sie damit zurecht.

Herz und Darm wollen auch nicht richtig

Zu allem Überfluss hat Anastacia mit weiteren ernsten gesundheitlichen Problemen zu kämpfen. Sie leidet unter einer Herzerkrankung namens supraventrikuläre Tachykardie. So kämpft sie mit Episoden, in denen ihr Herz mehr als dreimal so schnell schlägt wie durchschnittlich. Täglich ist die Künstlerin auf Medikamente angewiesen. Darüber hinaus ist sie seit frühester Jugend an Morbus Crohn erkrankt, eine entzündliche Darmerkrankung, die eine Reihe von unangenehmen Symptomen wie Durchfall, Erbrechen, Fieber und heftige Krämpfe verursacht.

Unterkriegen will sich die attraktive Sängerin davon allerdings nicht. Ihre Krankheit habe sie in so vielerlei Hinsicht verändert. Sie wirke sich auf alles aus, ihre Gesundheit, ihren Job, ihre Beziehungen. Doch was einige als einen Fluch bezeichnen würden, sei für sie ein Geschenk, weil es ihr geholfen habe zu entdecken, wer sie wirklich sei.

Mehr zum Thema:

Neuer Schlag für Angelina Jolie: Jetzt ist ihre Tante an Brustkrebs gestorben
Angelina Jolie nach der Brust-Amputation: „Meine Kinder müssen keine Angst mehr haben“
Neue Therapie für die Bekämpfung von Brustkrebs entdeckt

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.