Champions League: Galatasaray holt einen Punkt in Turin

Galatasaray darf sich freuen. Im zweiten Spiel der Champions League konnte die Mannschaft von Roberto Mancini einen Punkt gegen Juventus Turin einholen.

Der Istanbuler Traditionsverein Galatasaray Istanbul hat im Auswärtsspiel gegen Juventus Turin seinen ersten Punkt eingeholt. Das Spiel ging 2-2 unentschieden aus. Die Tore für die Türken schossen Didier Drogba und Umut Bulut. Im Gegenzug erzielte Juventus ein Spiel aus dem Spiel heraus und ein weiteres per Foulelfmeter.

Das ist zwar kein Erfolgserlebnis, doch der Schock über die 1-6 Niederlage gegen Real Madrid vor zwei Wochen saß tief (mehr hier). Die Spieler der Mannschaft war psychologisch am Ende, da sie derartige Niederlagen in den europäischen Ligen nicht gewohnt sind.

Vor dem Spiel plauderte der italienische Journalist und Juventus-Kenner von Calcionews24, Michele Ruotolo, einige wichtige Details über den italienischen Club aus. Im Interview mit der Zeitung Milliyet sagte er, dass Juventus-Trainer Antonio Conte im Verlauf des Spiels das System ändere.

„Juventus kommt immer dann nicht ins Spiel, wenn die gegnerische Mannschaft offensiv und aggressiv auftritt. Mit Pressing kommt die Mannschaft gar nicht klar. Wenn eine Mannschaft defensiv spielt und versucht, dann überlässt sie Juventus große Spielräume. Das nutzt die Mannschaft dann auch aus und schlägt den Gegner.“

Für den italienischen Trainer der Türken, Roberto Mancini, ist der Spielstil der Turiner nicht unbekannt. Von 2004 bis 2008 trainierte er Inter Mailand. Davor war er Trainer beim AC Florenz und bei Lazio Rom.

Am vergangenen Sonntag hatte der Italiener die Nachfolge von Fatih Terim angetreten (mehr hier). Co-Trainer von Galatasaray ist der ehemalige türkische Nationalspieler und Blackburn Rovers-Legende, Tugay Kerimoğlu.

Mehr zum Thema:

Ausschreitungen bei Galatasaray-Beşiktaş Derby: Beşiktaş wird abgestraft
Galatasaray ohne Terim: Felipe Melos emotionaler Abschied
Nationalmannschaft oder Galatasaray – Entscheidet sich jetzt die Zukunft von Fatih Terim?

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.