Nobelpreis-Träger Englert ist Holocaust-Überlebender

Der Physik-Nobelpreisträger François Englert ist Überlebender des Holocaust. Während des Zweiten Weltkriegs soll er seine jüdische Identität geheim gehalten und in Kinderheimen untergekommen sein.

Der diesjährige Träger des Nobelpreises in Physik, François Englert, ist Holocaust-Überlebender. Der 80-jährige Belgier verbarg im Zuge des Zweiten Weltkriegs seine jüdische Identität.

Während der Nazi-Besatzung Belgiens konnte er dadurch in Kinderheimen und Waisenhäusern unterkommen und überleben, berichtet die Jüdische Allgemeine. Bis zu seiner Emeritierung im Jahr 1998 forschte Englert an der Université libre de Bruxelles. Seit 1984 ist er Professor an der Schule für Physik und Astronomie an der Universität Tel Aviv inne. Zudem ist er auch mit einer Israelin verheiratet, berichtet tachles.

Der zweite Nobelpreis-Träger in Physik ist Brite Peter Higgs. Die beiden Wissenschaftler wurden für die Entdeckung des „Gottesteilchens“ gekürt. Es gilt als letzter noch unentdeckter Baustein der Materie, berichtet DER TAGESSPIEGEL.

Mehr zum Thema:

USA: Deutscher Bio-Chemiker erhält Medizin-Nobelpreis
Revolution in der Medizin: Den Gesundheits-Checks gibt’s künftig für die Hosentasche
Akademischer Boykott? Stephen Hawking fährt nicht nach Israel

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.