7 Scheidungen, 3 Trennungen: Beziehungsende von Kris Jenner beutelt Kardashian-Clan schwer

Das Liebes-Aus von Kris und Bruce Jenner kam für viele Fans der US-amerikanischen Reality-Familie wie aus dem Nichts. Die Mutter von Kim Kardashian und ihr Noch-Ehemann gehen nach 22 Ehejahren getrennte Wege. Dabei scheint der Weg fast vorgegeben. Der Clan ist gezeichnet von schmerzvollen Scheidungen und Trennungen.

Bei den Stars der US-Reality-Show „Keeping Up With the Kardashians“ geht es derzeit mal wieder turbulent zu. Nach der Geburt von North West, der Tochter von Kim Kardashian und Kanye West im vergangenen Juni, gibt es nur noch Negativ-Schlagzeilen. Erst vor wenigen Wochen sorgte die Trennung von Khloé Kardashian und US-Basketballstar Lamar Odom für Aufsehen. Jetzt legen Mutter Kris Jenner und Noch-Ehemann Bruce nach. Ein derartiges Beziehungs-Aus ist innerhalb des Clans leider nicht neu. Ganze sieben Scheidungen und drei Trennungen gehen auf das Konto der schillernden Familie.

Kris und Bruce Jenner geben Trennung bekannt

22 Jahre hielt ihre Ehe: Jetzt gibt es für Kris (57) und Bruce Jenner (63) offenbar keine gemeinsame Basis mehr. Die schillernde TV-Moderatorin und der eher unscheinbar wirkende Ex-Zehnkämpfer gaben in einer gemeinsamen Mitteilung in der US-Sendung „E!News“ das Ende ihrer Beziehung bekannt. Noch ist nicht heraus, ob sie sich tatsächlich scheiden lassen wollen. Immerhin, auch nach dem Aus wollen sie beste Freunde bleiben. Soweit zumindest die Theorie.

Denn Liebe in all ihren Spielarten ist das Geschäft des Kardashian-Clans. Ganze elf Ehen sind über die Jahre entstanden. Gehalten hat allerdings nur eine, fasst die britische Daily Mail zusammen. Alles in allem seien es sieben Scheidungen und drei Trennungen gewesen. Einzig die Ehe des verstorbenen Robert Kardashian und dessen Frau Ellen Pierson blieb bestehen. Allerdings: Vor dessen Krebstod waren die beiden lediglich acht Wochen verheiratet.

Kim Kardashian und Kanye West das große Glück des Clans

Ironischerweise scheinen es derzeit vor allem die Beziehungen ohne Trauschein zu sein, die innerhalb des Clans erfolgreich geführt werden. Bestes Beispiel sind hier Kim Kardashian und Kanye West sowie deren Schwester Kourtney Kardashian und ihr Lebensgefährte Scott Disick. Übrigens soll Mutter Kris ihrer Tochter Kim explizit dazu geraten haben (mehr hier). Denn: Das Ehe-Desaster ihrer Tochter mit Kris Humphries ist noch in allzu guter Erinnerung. Ganze 72 Tage hielt die Verbindung im Jahr 2011. Was danach folgte, waren unschöne Monate voller juristischer Ballwechsel und hässlicher Schlagzeilen (mehr hier). Schließlich folgte erst in diesem Jahr die Scheidung. Zuvor heiratete sie mit gerade einmal 19 Jahren den Musikproduzenten Damon Thomas.  Die Scheidung folgte nach nur drei Jahren Ehe.

In dem fast immer düster drein blickenden Rapper Kanye scheint zumindest die 32-jährige Kim nun ihr großes Glück gefunden zu haben. Ganze sieben Jahre waren beide befreundet und sind nun ein unzertrennliches Paar geworden. Ein Lichtblick für die ganze Familie?

Mehr zum Thema:

„Zum Glück nicht schwanger“: Khloe Kardashian erleichtert nach Trennung
Kim Kardashian und Kanye West: Keine Millionen für Fotos von Baby North
Kris Jenner: Kim Kardashian und Kanye West sollen bloß nicht heiraten

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.