IWF fordert von Erdoğan Kampf gegen Inflation

Der IWF fordert von der Türkei einen Stopp der Billiggeld-Strategie. Dadurch könne das Land die Inflation bekämpfen, welche zu einer Geldentwertung führt. Denn Inflation vermindert die Kaufkraft. Das ist schlecht für das türkische Wirtschaftswachstum. Das beruht auf steigendem Konsum und staatlichen Investitionen.

Der Internationale Währungsfonds (IWF) fordert von der türkischen Notenbank einen Stopp der Billiggeld-Strategie. Das sei die einzige Möglichkeit, um die Inflation unter Kontrolle zu bringen.

Die Geldentwertung im Zuge der aktuellen expansiven Geldpolitik der Türkei würde durch den Preisniveau-Anstieg die Kaufkraft der Bürger mindern. Das wäre schlecht für die Türkei. Denn die Binnennachfrage ist seit Beginn des wirtschaftlichen Aufschwungs ein Hauptfaktor für das türkische Wachstum.

Die Konsumentenpreis-Inflation liegt bei 8,17 Prozent und die Erzeugerpreis-Inflation bei 0,4 Prozent.

Ein weiterer Faktor für das Wachstum sind die staatlichen Investitionen Ankaras. So sind die im Zeitraum von März bis Juli um 7,4 Prozent gestiegen. Doch auch hier schlägt der IWF einen Stopp der expansiven Fiskalpolitik vor. Eine Ausweitung der Staatsausgaben sei aktuell wichtig, um die Haushaltsverschuldung unter Kontrolle zu bringen, schreibt der IWF in seinem aktuellen Türkei-Report.

Zudem besteht die Gefahr, dass es zu „Strohfeuereffekten“ kommen könnte. Dabei können positive Auswirkungen von staatlichen Konjunktur-Programmen oftmals geringer als gedacht ausfallen.

Die Türkei hat ohnehin Auslandsschulden in Höhe von 307 Milliarden US-Dollar, berichtet die Weltbank. Das ist eine große Belastung für den türkischen Staatshaushalt. 2002 lagen die Auslandsschulden noch bei 130 Milliarden US-Dollar.

Die kurzfristigen Kredite übersteigen die Devisenreserven um 150 Prozent. Die Zahlungsfähigkeit der Türkei ist stark von ausländischen Geldgebern wie den USA, Saudi-Arabien und der EU abhängig (mehr hier).

Mehr zum Thema:

Rating-Age​ntur warnt: Türkische Abhängigke​it von Auslands-K​apital ist ein Risiko
Nach FED-Rede: Türkische Lira gewinnt wieder an Wert
Der Aufschwung ist vorbei: Türkische Wirtschaft am Rande der Rezession

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.