Neues Online-Angebot: Türkei eröffnet seinen ersten „helal“ Sexshop

In der Türkei ging jetzt ein besonderes Erotik-Angebot online. Der Sex-Shop hat sich auf „Helal“-Produkte spezialisiert. Es ist der erste seiner Art im Land. Neu ist die Idee allerdings nicht.

Konservative Erotikinteressierte aus der Türkei haben ab sofort die Möglichkeit, Produkte zu erwerben, die völlig sicher und als „helal“ nach islamischen Regeln gelten. Hierzulande ist es das erste Angebot seiner Art. In den Niederlanden wird diese Nische bereits seit drei Jahren besetzt.

Der Internetauftritt (www.helalsexshop.com) ist für Männer und Frauen getrennt gestaltet. Via Links werden die Besucher in separate Abschnitte für männliche und weibliche Produkte geleitet.

Der Kolumnist bei der türkischen Zeitung Radikal, Tayfun Atay, schreibt dazu:

„Wir sind nach Holland das zweite Land, welches den Mut aufgebracht hat, einen Helal-Sexshop zu gründen. Das ist bedeutungsvoll. Ich bin auf die Reaktion der Konservativen gespannt.“

Doch er fügt hinzu, dass diese Entwicklung ein Zeichen für eine Symbiose zwischen Kapitalismus und Islam sei. Es gebe islamische Rock-Musik (mehr hier), islamische Reality-Shows und islamische Serien. Da sei es nicht mehr verwunderlich, dass es nun auch islamische Sex-Shops gebe. Sogar der Wunsch nach derartigen Medikamenten ist vorhanden (mehr hier).

„El Asira“: Angebot für verheiratete Paare

Andernorts wird der Wunsch nach „Helal“-Produkten im Erotikbereich schon länger erfüllt. Bereits seit 2010 gibt es in Holland den Internet-Sexshop „El Asira“.  Gegründet wurde er von Abdelaziz Aouragh, niederländisch-marokkanischer Abstammung und praktizierender Muslim. Der damals 29-jährige Unternehmensgründer garantierte dafür, dass seine Produkte einwandfrei nach islamischen Regeln seien. Nachdem er einen hiesigen Imam und der wiederum einen saudischen Scheich kontaktiert hatte, gab es hierzu sogar eine eigene Fatwa. Allerdings sei das Ganze nur in Ordnung, wenn die Produkte ausschließlich innerhalb der Ehe verwendet würden. Explizit danach gefragt wird bei einem Einkauf allerdings nicht.

Die von Aouragh angebotene Produktpalette ist vielfältig und wird diskret präsentiert. So gibt es Kapseln, um gegen den alltäglichen Stress anzukämpfen, der möglicherweise die sexuelle Energie und Freude beeinträchtigen könnte bis hin zu einem Gel, das größere sexuelle Leistung verspricht. Daneben finden sich Schmuck und Dessous. Anzügliche Fotos werden allerdings nicht gezeigt. Auch die türkische Version orientiert sich an diesem unaufgeregten Konzept.

Angenommen wurde die holländische Seite damals übrigens auf Anhieb. In den ersten vier Tagen sollen es um die 70.000 Hits gewesen sein, berichtete der Telegraph.

Mehr zum Thema:

Sex im Taxi: Dubai will westliches Paar ins Gefängnis stecken
Erdoğan hat’s gestört: Aus Ankaras Erotikshops werden Liebesläden
Internetnutzung: Türkische User interessieren sich nicht für Pornos

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.