Nach Mord in Essen: Internationale Fahndung nach Cemil Gündüz

Cemil Gündüz ist weiterhin flüchtig. Er wird verdächtigt, im Zuge eines Familienstreits seine Tochter getötet und seine Ehefrau schwerverletzt zu haben. Offenbar befindet sich der Deutsch-Türke aus Essen aktuell in Istanbul.

Der aus Essen stammende Cemil Gündüz ist weiterhin flüchtig. Aktuell läuft eine internationale Fahndung gegen den Mord-Verdächtigen. Es ergab sich im Zuge der Ermittlungen der Mordkommission Essen, dass Gündüz zuletzt auf dem Flughafen Schiphol in den Niederlanden gesehen wurde.

Von dort aus verliere sich seine Spur. Er hat sich offenbar nach Istanbul abgesetzt, berichtet das BKA.

Gündüz gilt als „gefährlich“ und soll im Besitz einer „großkalibrigen Schusswaffe“ sein.

Er wird verdächtigt, im vergangenen August seine 19-jährige Tochter in der Wohnung der Familie erschossen zu haben. Der 50-jährige Gündüz soll auch auf seine Frau geschossen haben. Die überlebte die Attacke (mehr hier). Er lebte seit längerer Zeit getrennt von seiner Familie.

Mehr zum Thema:

Racheakt vermutet: Messerstecherei in Berlin fordert ein Todesopfer
Nach Ausländer-​Randale: Schwimmbad Pankow führt „Gesichtsk​ontrollen“ ein
Angriff auf Kopftuch tragende Muslimin: Schwedisch​e Frauen solidarisi​eren sich

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.