Moskau: Tausende protestierten für Freilassung von Oppositionellen

Die Inhaftierung von Oppositionellen nimmt in Russland kein Ende. Doch es macht sich auch Widerstand im Volk breit. Am vergangenen Sonntag sind zahlreiche Menschen in Moskau auf die Straßen gegangen, um gegen die Missstände im Land zu protestieren.

Am vergangenen Sonntag haben 5000 Menschen in Moskau für die Freilassung von 26 Oppositionellen protestiert. Die sitzen seit Mai 2012 im Gefängnis. Unter den Inhaftierten befinden sich neben Journalisten, Studenten und Menschenrechtsaktivisten auch Wirtschaftsleute.

Einer der Inhaftierten wurde bereits zu zweieinhalb Jahren Haft verurteilt. Eine weitere Person erhielt eine Haftstrafe von viereinhalb Jahren. Einer der Gefangenen wurde vom Gericht für psychisch krank erklärt und in eine geschlossene Psychatrie eingeliefert. Elf Personen stehen vor Gericht. Die restlichen Regierungsgegner befinden sich in Untersuchungshaft, berichtet RT.

Auch der Oppositionelle Alexei Navalny wohnte dem Protest bei. Er wurde von seiner Ehefrau Yulia begleitet. Doch Navalny ist eine umstrittene Person. Er wird in den nicht-russischen Medien als „Kreml-Kritiker“, „Oppositions-Aktivist“ oder „Anti-Korruptions-Aktivist“ umschrieben.

Der Putin-Kritiker ist alles andere als ein „Liberaler“ im westeuropäischen Verständnis. In einem Youtube-Video aus dem Jahr 2007 vergleicht er „Kaukasier“ mit Insekten und Kakerlaken, die nur mit Waffengewalt bekämpft werden können. Deshalb fordere er die Legalisierung von Schusswaffen. Er hat enge Kontakte zur rechtsradikalen Szene in Russland (mehr hier).

Mehr zum Thema:

Korruption in Russland: 300 Milliarden US-Dollar wandern in dunkle Kanäle
Kommunikation im Internet: Putin plant Komplett-Überwachung
Waffenhand​el und Profite: Russland veranstalt​et Rüstungsmesse

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.