Fenerbahçe: Aziz Yıldırım erneut zum Vereinspräsidenten gewählt

Dieser Sonntag war für alle Fenerbahçe-Anhänger ein ganz besonderer Tag. Die Wahl des Vereinspräsidenten stand vor der Tür und es bahnte sich ein hitziges Duell zwischen dem bisherigen Vereinspräsidenten Aziz Yıldırım und Neuanwärter Mehmet Ali Aydınlar an. Doch am Ende schaffte es zum erneuten Mal Aziz Yıldırım die Mehrzahl der Stimmen für ich zu gewinnen.

Ausgerechnet Mehmet Ali Aydınlar stellte sich dem bisherigen Vereinspräsidenten Aziz Yıldırım als Gegner zu Wahl. Denn als die Manipulationsskandale in der Türkei losgingen war kein geringerer als Mehmet Ali Aydınlar Präsident des türkischen Fußballverbands. Viel Kritik musste Mehmet Ali Aydınlar zu dieser Zeit seitens Fenerbahçe ertragen, obwohl der ehemalige Verbandschef immer offen bekannt gab, dass er selbst großer Fenerbahçe Fan ist. Als der Druck dann zu groß wurde, trat Mehmet Ali Aydınlar von seinem Posten als Präsident des türkischen Verbands zurück und verkündete schon damals, dass es sein größter Traum sei, eines Tages Vereinspräsident von Fenerbahçe zu werden.

Dieser Traum ist mit dem heutigen Tag allerdings geplatzt. Denn Aziz Yıldırım wurde zum erneuten Mal zum Vereinspräsidenten von Fenerbahçe gewählt und gewann die Wahl auch ziemlich deutlich. Mit 6821 zu 2382 Stimmen sorgte Aziz Yıldırım für einen klaren Sieg und setzt somit nach bisherigen 15 Jahren sein Amt als Vereinspräsident weiterhin fort.

Mehr zum Thema:

Das sind die zehn unbeliebtesten Fußballer der Welt
Süper Lig: Galatasaray will Siegesserie fortführen
Galatasaray: Fatih Terim spricht über seine Trennung und Ungereimtheiten mit Ünal Aysal

 

 

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.