Ein Schlag von Asien nach Europa: Tiger Woods spielt Golf auf der Bosporusbrücke

Um die Turkish Airlines Opens möglichst öffentlichkeitswirksam zu promoten, hat sich Weltklasse-Golfer Tiger Woods am Dienstsag auf einen ungewöhnlichen Parcours eingelassen. Mitten auf der Bosporus-Brücke in Istanbul bezog er Position, um einmal über Kontinente hinweg abzuschlagen. Und das im wahrsten Sinne des Wortes.

Sein Auftritt am Dienstag währte nur kurz. Nach zehn Abschlägen war alles vorbei. Doch der Umstand, dass Golf-Superstar Tiger Woods tatsächlich auf der Bosporusbrücke spielt, zog die türkischen Fotografen in Scharen an.

Via Helikopter erreichte der bestbezahlte Sportler der Welt die Bosporusbrücke. Etwa 20 Minuten lang wurden die Fahrbahnen für den Verkehr gesperrt. Von einer erhöhten Abschlagsposition aus vollzog der Golf-Milliardär dann einige gekonnte Schläge von Ost nach West, von Asien gen Europa. Damit wurde er zum ersten Golfer überhaupt, der auf dieser Brücke einen Ball über zwei Kontinente hinweg geschlagen hat.

Vor ihm hatten sich schon Stars anderer Sportarten auf dem Bauwerk versucht, berichtet die türkische Hürriyet. Man erinnere sich nur an ein Tennismatch zwischen Venus Williams und İpek Şenoğlu oder eine Sonntagsfahrt von Formel1-Profi David Coulthard. Nicht zu vergessen die regelmäßigen Events wie die Tour of Turkey und der Istanbul Marathon (mehr hier).

Der 37-jährige US-Golfer ist ab diesem Donnerstag bei der Turkish Airlines Open auf der European Tour in Antalya dabei und gibt dort eines seiner seltenen Gastspiele. Das mit sieben Millionen Euro dotierte Turnier ist Teil der neuen Finalserie der European Tour. Begonnen hatte diese mit zwei Events in Shanghai und endet schließlich in Dubai. In Antalya spielen die Golfer auf dem Montgomerie Maxx Royal-Kurs. An der Seite von Henrik Stenson aus Schweden und Justin Rose aus England spielt Woods die ersten beiden Runden.

Bereits im vergangenen Jahr war Tiger Woods beim World Golf Final im türkischen Belek mit von der Partie. Damals unterlag der 14-malige Major-Sieger jedoch im Halbfinale des im Match-Play-Formats ausgetragenen Turniers gegen den Weltranglistenfünften Justin Rose.

Mehr zum Thema:

Turkish Airlines Open: Weltklasse-Golfer Tiger Woods kommt erneut in die Türkei
Selbstmord: Türkischer Autor Kaçan stürzt sich von Bosporus-Brücke
Schrecken auf dem Bosporus: Frachtschiff treibt ohne Kontrolle Richtung Ufer

 

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.