Getöteter anatolischer Leopard: Türkischer Bauer muss zahlen

Der tödliche Schuss auf einen seltenen anatolischen Leoparden in der türkischen Provinz Diyarbakır hat Folgen. Auf den Bauern kommt ein Bußgeld in Höhe von 157, 78 Euro zu. Ursprünglich war eine weitaus höhere Summe im Spiel.

Dass er am 3. November dieses Jahres einen seltenen anatolischen Leoparden erschossen hat, kommt einem türkischen Bauern nun nicht ganz so teuer zu stehen, wie zunächst angenommen. Mittlerweile gilt die Angriffsversion des Mannes als gesichert. Ein Bußgeld in Höhe von 434 TL (157,78 Euro) wird nun aber trotzdem fällig, berichtet Haberturk.

Fachleute aus der Abteilung für  Naturschutz -und Naturparks der Generaldirektion für Forst-und Wasserwirtschaft hatten eine Untersuchung des Vorfalls angeordnet. Dabei kam unter anderem heraus, dass das Tier in der Vergangenheit schon einmal angeschossen worden war (mehr hier). Das Töten einer seltenen Art kann mit einer Strafe von bis zu 50.000 türkischen Lira, umgerechnet etwa 18.200 Euro, geahndet werden. In diesem Fall vertreten die Experten allerdings die Auffassung, dass der Schütze Mahmut Kaplan mit einem Bußgeld davon kommen sollte. Die Fachleute nahmen nicht nur die Polizeiakten samt den Aussagen des Bauers in Augenschein, sondern auch den Autopsiebericht des Tieres.

Tier war hier Gefahr für Leben der beiden Männer

Abschließend konnten sie seine Angaben über den Vorfall bestätigen. Der Leopard sei tatsächlich eine Bedrohung für das Leben von Mahmut Kaplan und seinem Cousin Kasım Kaplan gewesen (mehr hier). Nichtsdestotrotz habe der Schütze gleich gegen mehrere Artikel der Richtlinie über den Schutz von Wildtieren verstoßen. Der Schäfer hatte keine Lizenz für das Gewehr und verwendete zudem die falsche Art von Kugeln. Das berichtet die türkische Zeitung Zaman.

Bis zum Vorfall in diesem November, war die letzte bestätigte Sichtung eines Leoparden in der Türkei im Jahr 2010. Damals erschoss ein Jäger einen solchen Leoparden in Siirt. Ein Universitäts-Forschungsteam fotografierte einen Leoparden in der Schwarzmeer-Region in diesem Jahr. Doch die genaue Lage ist nicht bekannt geworden.

Mehr zum Thema:

Letzter „Anatolischer Leopard“: Tier wurde schon einmal angeschossen
Bauer in der Türkei tötet letzten „Anatolischen Leoparden“
Sieg für den Tierschutz: Delphinarium in Kaş geschlossen

 

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.