Russland: Rechtspopulist Nawalny wird Chef der Volks-Allianz

Alexei Nawalny ist aktuell sehr populär in Russland. Er präsentiert sich immer wieder als Kämpfer gegen Korruption und Einwanderung. Denn diese beiden Themen beschäftigt die Russen durchgehend. Nun wurde er zum Chef der Oppositions-Partei Volks-Allianz gewählt. Mit ihr möchte er seinen Traum vom „sauberen“ Russland verwirklichen.

Der rechte Kreml-Kritiker Alexei Nawalny ist zum Vorsitzenden der Volks-Allianz gewählt worden. Die Volks-Allianz ist eine aus den russischen Straßen-Protesten entstandene Partei.

Die Partei hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Korruption in Russland zu bekämpfen, berichtet Russia Today. Damit trifft Nawalny und sein Gefolge eine Wunde der russischen Gesellschaft. Denn jährlich fließen 300 Milliarden US-Dollar in dunkle Kanäle (mehr hier). An der Korruption sind vor allem staatliche Behörden beteiligt.

Ein anderes Thema, das die Russen aktuell bewegt ist die Einwanderung von Migranten aus Zentralasien und dem Kaukasus. Auch das ist ein Lieblingsthema von Nawalny. Doch er zieht es lieber vor, Ressentiments gegen die „Schwarzen“ zu schüren. Als „Schwarze“ werden abwertend alle Nicht-Slawen aus der Russischen Föderation umschrieben. Muslime trifft die Begrifflichkeit genauso, wie Christen. Ausschlaggebend sind die körperlichen Merkmale und nicht zwangsläufig die Religion.

Nawalny ist alles andere als ein „Liberaler“ im westeuropäischen Verständnis. In einem Youtube-Video aus dem Jahr 2007 vergleicht er „Kaukasier“ mit Insekten und Kakerlaken, die nur mit Waffengewalt bekämpft werden können. Deshalb fordere er die Legalisierung von Schusswaffen. Er nahm auch mehrfach an dem alljährlich stattfindenden rechtsradikalen „Russischen Marsch“ teil, den er mitorganisiert.

Die Moskau-Korrespondentin Gesine Dornblüth schreibt in einem DLF-Artikel aus dem Jahr 2011:

„Wenn dieser Rassist Macht bekommt, dann werden die Opfer keineswegs nur die “Gauner und Diebe” in den Amts- und Parteistuben sein, sondern es wird auch Andersdenkende und anders Aussehende treffen.“

Offenbar bekommt Nawalny langsam aber sicher diese Macht. Die Eintragung der Volks-Allianz ist zwar bisher vom Justizministerium in Moskau abgelehnt worden. Doch lange kann der Kreml diese rasant wachsende Bewegung nicht mehr aufhalten.

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.