Turkish Airlines: Neue Destination in Deutschland bestätigt

Die türkische Fluggesellschaft Turkish Airlines (THY) wird künftig auch Kassel-Calden anfliegen. Die Destination im Norden von Hessen soll regelmäßiges Ziel werden. Start und Frequenz sind aber noch offen.

Erst in diesem Juli feierte die Turkish-Airlines-Verbindung Nürnberg – Istanbul 40-jähriges Bestehen. Jetzt wurde bekannt, dass die türkische Fluggesellschaft eine neue Destination in Deutschland anvisieren will.

Turkish Airlines bestätigte am Montag, dass sie vom Regionalflughafen Kassel-Calden aus starten wolle. Der Standort Deutschland habe für die Fluggesellschaft eine zentrale Bedeutung, so Turkish Airlines-Chef Dr. Temel Kotil. Weitere Details zur neuen Linie Calden-Istanbul wurden bisher nicht bekannt, berichtet die HNA.

THY wolle den Flughafen zunächst offenbar vier Mal die Woche anfliegen. Der Grund hierfür läge Luftfahrtexperten zufolge auf der Hand: Das Unternehmen habe vor allem zahlungskräftige Geschäftsleute im Blick, die nur für kurze Zeit verreisen würden. Weltweit fliegt das Mitglied der „Star Alliance“ derzeit rund 230 Ziele in 104 Ländern an. Seit April ist man Sponsor von Borussia Dortmund (mehr hier). Erst im April dieses Jahres wurde der neue Flughafen eröffnet, steht seitdem aber in der Kritik. Grund ist die mangelnde Auslastung, wie die Frankfurter Rundschau berichtet.

THY führt Alkohol- und Drogentests für Mitarbeiter ein

Unterdessen wurde bekannt, dass THY damit begonnen haben soll, bestimmte Mitarbeiter Drogen- und Alkoholtests zu unterziehen. Wie die türkische Hürriyet schreibt, würde sich THY-Personal in kritischen Positionen in Bezug auf die Betriebssicherheit bereits seit Februar dieses Jahres testen lassen. Die Maßnahmen umfassen demnach also nicht nur Piloten und Flugbegleiter. Dazu würden nach Angaben der Fluggesellschaft auch Fahrdienstleiter, Techniker, Betriebs-Koordinatoren, Chef-Controllere und Flugzeugsicherheitsbeamte gehören.

Innerhalb eines Jahres sollen sich zehn bis 25 Prozent des Personals diesen Tests unterziehen. Ausgewählt würden die Personen per Zufallsprinzip von einem Computer. „Um Alkoholkonsum nachzuweisen werdenAtemtests durchgeführt, Speichel- und Urin-Tests zur Kontrolle von Drogenkonsum. Haar-Tests werden im Falle eines Suchtverdachts durchgeführt. Wenn der Test positiv ist, doch das Personal Einspruch erhebt, wird ein weiterer Test durchgeführt und dieses Ergebnis berücksichtigt“, so THY. Falle der Test positiv aus, werde der Mitarbeiter vor den Disziplinarausschuss bestellt.

In die Kritik geriet das Unternehmen wegen einer Lippenstiftverordnung, die zu grelle Farben verbot (mehr hier). Mittlerweile wurde die Verordnung überarbeitet.

Mehr zum Thema:

Panik an Bord: Wieder Bombendrohung bei Turkish Airlines
Nürnberg – Istanbul: Turkish Airlines fliegt Franken seit 40 Jahren an
Unterwegs nach Deutschland: Turkish Airlines Maschinen bleiben wegen Bombendrohung am Boden

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.