Türke wird Chef der europäischen Fluggesellschaften

Der Chef der türkischen Fluggesellschaft Turkish Airlines (THY), Temel Kotil, hat den Vorsitz der Verbands Europäischer Fluggesellschaften (AEA) übernommen. Dem AEA gehören insgesamt 32 Fluggesellschaften an.

Der Türke Temel Kotil ist zum Vorsitzenden des Verbands Europäischer Fluggesellschaften (AEA) gewählt worden. Der AEA hat 31 Mitglieds-Gesellschaften.

Kotil ist seit 2005 Chef von Turkish Airlines (THY). Seinen Hochschulabschluss hat er an der Technischen Universität Istanbul (ITÜ) erworben. Seinen Doktortitel hat er von der Michigan Universität. Der 54-jährige Luftfahrtingenieur möchte seinen Erfolg bei THY auf den AEA übertragen.

„Aktuell haben wir [THY] das viertgrößte Geschäfts-Netzwerk der Welt. Unser Marktanteil im Bereich des AEA lag zwischen Januar bis Juli 2013 bei 12,5 Prozent“, zitiert Global Travel Industry News Kotil.

In den vergangenen zehn Jahren hat die THY ihre Luftfahrt-Flotte von 65 auf 231 Flugzeuge erweitert. Bis 2021 soll die Flotte auf 423 Maschinen anwachsen. Für diese Expansions-Bestrebungen sollen weitere 35,5 Milliarden US-Dollar investiert werden, berichtet Global Travel Industry News.

Mehr zum Thema:

Turkish Airlines: Neue Destination in Deutschland bestätigt
Pegasus schwärzt Turkish Airlines an: Türkische Wettbewerbsaufsicht eröffnet Untersuchung
Airbus: Millioneninvestition in der Türkei geplant

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.