KiRaKa in Köln: Kinderradiokanal sendet erstmals auf Deutsch und Türkisch

Mitte November hat der Kinderradiokanal des WDR, KiRaKa, in der Gemeinschaftsgrundschule (GGS) Alzeyer Straße in Köln Station gemacht. Im Zuge dieses Besuchs wurde das Format erstmals auf Deutsch und Türkisch gesendet. Seit 2006 tourt das Team bereits durch Grundschulen in Nordrhein-Westfalen.

Die Klasse 4a, die das WDR-Team besuchte, ist bilingual. Gelernt wird Türkisch nicht nur im Elternhaus, sondern auch im Unterricht. Dort werden einzelne Themen, zum Beispiel im Sachkundeunterricht, in der Fremdsprache vermittelt. Das Angebot scheint auch bei den deutschen Mitschülern gut anzukommen. „Ich lerne Türkisch, weil ich türkische Freunde habe“, zitiert der Sender eine Schülerin.

Im Laufe des Nachmittags lernten nicht nur die Kinder jede Menge dazu. Auch die Erwachsenen erfuhren Neues, etwa über die türkische Art Geburtstag zu feiern oder konnten ihren Wortschatz durch den ein oder anderen neuen Begriff erweitern.

Medienkompetenz der Grundschüler steigern

Bereits seit 2006 tourt das Team des Kinderradiokanals mit einem riesigen Ü-Wagen durch die Grundschulen von NRW. Während der Schulzeit sind sie jeden Donnerstag an einer anderen Einrichtung zu Gast, um den Kindern nicht nur einen Einblick in das Medium zu vermitteln, sondern sie es gänzlich selbst gestalten zu lassen. Am Vormittag bereitet das Team die Sendung mit den beteiligten Schülerinnen und Schülern vor. Von 14 bis 15 Uhr wird dann live aus der Schule gesendet. Das Projekt wird vom media consulting team in Dortmund betreut. Das mct ist ein Team aus JournalistInnen, WissenschaftlerInnen und PädagogInnen und bietet seit über fünfzehn Jahren medienpädagogische Projekte an. Ziel ist es, die Medienkompetenz der Grundschüler zu fördern.

Seit August 2008 ist die GGS die einzige Grundschule in Köln und NRW mit je einer zweisprachigen deutsch-türkischen Klasse in einem Jahrgang. Das Projekt des Schulamts der Stadt Köln „Zweisprachiges Lehren und Lernen“ bietet den türkischsprachigen und nicht-türkischsprachigen Kindern die Möglichkeit, von Anfang an gemeinsam Deutsch und Türkisch zu lernen. Daneben gibt es auch immer eine Regelklasse, in der die Kinder einsprachig auf Deutsch unterrichtet werden.

Mehr zum Thema:

Sieg für türkischen Begriff: „Babo“ ist „Jugendwort des Jahres 2013“
Mehrsprachige Alphabetisierung: 15 Wiener Volksschulen setzen auf Deutsch und Türkisch
Deutsch-Türkisch: Eine neue Form der Kommunikation

 

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.