Abdel-Samad wurde von Geschäftspartner entführt

Nicht Islamisten, sondern ein Geschäftspartner soll die Entführung des Deutsch-Äypters Abdel-Samad angeordnet haben. Das jedenfalls sagen die Behörden aus Kairo.

Der deutsch-ägyptische Schriftsteller Hamed Abdel-Samad wurde offenbar von den Männern eines Geschäftspartner entführt.

Es soll sich dabei um einen Streit über unbeglichene Schulden handeln. Das habe ein Beamter der Sicherheitsdirektion in Kairo mitgeteilt, berichtet die Badische Zeitung.

Zuvor war die Befürchtung groß, dass Abdel-Samad von Islamisten entführt wurde. Im Juni hatten Assem Abdel Maged, ein führendes Mitglied der radikalen ägyptischen Gruppe Al-Gamaa Al-Islamija, und der Salafist Mahmud Schaaban hatten den deutsch-ägyptischen Politologen in einer Sendung des TV-Senders Al-Hafes zum „Ungläubigen“ erklärt und seinen Tod gefordert (mehr hier).

Mehr zum Thema:

Sorge um Hamad Abdel Samad: Wurde der deutsch-ägyptische Autor entführt?
Rechtfertigungszwang und Selbsteinordnung zeichnen Islamdebat​te aus
Islam-Krit​iker Abdel-Sama​d ermutigt Imam zur Anzeige gegen PI-News

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.