Nuri Şahin musste nach verletzungsbedingter Auswechslung ins Krankenhaus

Am 15. Spieltag der Bundesliga kam es am Samstagabend zum Aufeinandertreffen zwischen den beiden Bayern-Verfolgern Borussia Dortmund und Bayer Leverkusen. Dabei verletzte sich Nuri Şahin in der 82. Minute und musste dann ausgewechselt werden.

In der aktuellen Saison gehört Nuri Şahin zu den Leistungsträgern von Borussia Dortmund. Nach der langen Verletzung von İlkay Gündoğan montierte Jürgen Klopp zum Saisonbeginn Nuri Şahin in die Starformation und der 25-Jährige gab es dem Trainer mit sehr starken Leistungen zurück. Alle 15 Bundesligaspiele absolvierte der türkische Nationalspieler und trug auch einen großen Beitrag zum bisherigen Erfolg in der Champions League bei. Insgesamt stand Nuri Şahin in allen Pflichtspielen dieser Saison 2074 Minuten auf den Platz im Trikot des BVB.

Doch nun scheint die reibungslose Phase für den Mittelfeldstrategen unterbrochen zu sein. Denn im gestrigen Spiel gegen Bayer Leverkusen musste Nuri Şahin verletzungsbedingt ausgewechselt und danach sogar in Krankenhaus gebracht werden. Nach einem Luftzweikampf in der 82. Minuten gegen Stefan Kiessling knickte er beim Aufkommen um und zog sich eine Verletzung am Knöchel zu. Wie lange Nuri Şahin nun fehlen wird ist noch unklar, erst nach weiteren Untersuchungen wird die Dauer seiner Verletzung bekannt gegeben.

Mehr zum Thema:

Transfergerücht: Galatasaray ist bereit sechs Millionen für Hakan Çalhanoğlu zu bezahlen
Unglücklich in Istanbul: Drogba will Galatasaray verlassen
Türkischer Pokal: Galatasaray kommt glücklich weiter, Trabzonspor scheidet aus

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.