Paul Walker: In den Hollywood Hills findet er seine letzte Ruhe

Erst zu Beginn der Woche wurden die sterblichen Überreste von Hollywood-Star Paul Walker freigegeben. Jetzt scheint klar, wo der 40-Jährige in wenigen Tagen beerdigt werden soll. Angeblich plant seine Familie, sich am kommenden Wochenende auf dem Forest Lawn Memorial Park von ihm zu verabschieden.

„Fast & Furious“-Star Paul Walker wird offenbar auf dem Forest Lawn Memorial Park in den Hollywood Hills beerdigt. Bisher haben seine Hinterbliebenen keine Details über eine mögliche letzte Ruhestätte des beliebten Schauspielers verlauten lassen. Doch aus seinem direkten Umfeld wurde bereits laut, dass es am kommenden Wochenende so weit sein soll.

Am Dienstag soll die Familie erste Vorbereitungen getroffen haben, um den Filmstar im Forest Lawn Memorial Park zu beerdigen. Der Friedhof habe die sterblichen Überreste Walkers bereits am Montag entgegen genommen haben, das berichtet das Portal Hollywood Reporter. „Die Details des Begräbnisses werden noch ausgearbeitet“, so ein Insider. Stattfinden solle es aber bereits an diesem Wochenende.

Sorgen machen sich die Fans derzeit auch um Paul Walkers 15-jährige Tochter Meadow Walker. Vater und Tochter hatten erst in jüngster Vergangenheit wieder stärker zueinander gefunden. Der Teenager meistere dem Insider zufolge, die Situation derzeit so gut es eben ginge. Im Augenblick verbringe sie viel Zeit mit engen Freunden. Derzeit würden alle Hoffnungen darauf ruhen, dass die Familie endlich etwas mehr Frieden finde, nachdem sie Walker zu Grabe getragen hätte.

Beisetzung im kleinsten Kreis

Stattfinden soll die Zeremonie aus Rücksicht auf den Zustand von Walkers Tochter offenbar im kleinen Kreis. Nur die Familie und der Cast und Crew von „Fast & Furious“ soll dabei sein. Darüber hinaus soll es allerdings eine größere Abschiedsfeier geben, die ebenfalls nur auf Einladung besucht werden kann.

Paul Walker und sein Freund Roger Rodas kamen am 30. November bei einem dramatischen Verkehrsunfall ums Leben (mehr hier). Der Unglücksort in Los Angeles hat sich in den vergangenen Tagen zu einer regelrechten Pilgerstätte für seine Fans entwickelt.

Mehr zum Thema:

Trotz Tod von Paul Walker: „Fast & Furious 7“ kommt in die Kinos
Polizei ermittelt: Starb Paul Walker bei einem Straßenrennen?
Paul Walker ist tot: „Er war einer von den Guten“

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.