Russische Symbolpolitik: Der Rubel hat sein Zeichen

Bisher hatte Russland kein Währungssymbol. Das hat sich nun geändert. Durch Online-Umfrage haben die Russen das neue Symbol erkoren. Die Russische Zentralbank erhofft sich durch das griffigere Symbol eine stärkere Anerkennung der Währung auf dem Währungsmarkt.

Seit Ende des 18. Jahrhunderts hatte Russland kein offizielles Währungssymbol. Das bis dahin gebräuchliche Zeichen für den russischen Rubel, eine Komposition der kyrillischen Buchstaben „P“ und „y“ kam aus der Mode. Die bisher gebräuchliche Abkürzung руб wird nun durch ein einziges Zeichen abgelöst.

Die Teilnehmer eines von der russischen Zentralbank ausgerufenen E-Votings haben sich jetzt für das „P“ mit einem unteren Querstrich entschieden, so berichtet RT. Ausgewählt wurde das Symbol aus rund 1000 Möglichkeiten. Seit dem 5. November konnte jeder eines der fünf vorgeschlagenen Zeichen wählen oder sein eigenes anbieten. Abgestimmt hatten am Ende gut 284.000 User. 61 Prozent entschieden sich für diese Variante.

Rubel soll Status einer Leitwährung erhalten

Nach Berichten der Moscow Times, rührte der Wunsch nach einem kurzen, aussagekräftigen und leicht wiedererkennbaren Symbol vom wachsenden Einfluss der Russischen Föderation auf die Weltwirtschaft. Russlands Premierminister Dmitri Medwedew initiierte die Abstimmung, um dem Rubel den Aufstieg zu einem Status einer Leitwährung zu verhelfen. Dies würde sich positiv auf den Finanzstandort Moskau auswirken. Seit Anfang 2012 hat auch die Türkische Lira ein Symbol. Ermittelt wurde dieses ebenfalls via Wettbewerb. Die Anforderung damals: Es soll die Stabilität und die Wachstumskraft der türkischen Währung symbolisieren (mehr hier).

Erste Münzen mit dem neuen Symbol werden im Laufe des Jahres 2014 in Umlauf gebracht. Maßnahmen, die Verwendung des Symbols verbindlich vorzuschreiben, sind aber nicht geplant.

Diskussionen über Symbol bereits seit den 90ern

Zentralbankchefin Elwira Nabiullina zeigte kein Verständnis gegenüber den Einwänden, man könne den russischen Buchstaben „P“, im Deutschen wie „r“ ausgesprochen, mit dem lateinischen „P“ verwechseln. „Schließlich fängt das Wort Dollar auch nicht mit dem Buchstaben S an“, sagt sie.

Über die grafische Darstellung der russischen Währung hatte man sich schon in den 90er Jahren Gedanken gemacht, berichtet die Stimme Russlands. 2006 sei dann die Zentralbank beauftragt worden, das offizielle Zeichen zu bestätigen. Diskussionen darüber hätten jedoch sehr lange gedauert. Zwischenzeitlich hatten sich die Designer auf ein inoffizielles Rubel-Zeichen geeinigt. Nun sei gerade diese Variante bei der Abstimmung offiziell bestätigt worden.

Mehr zum Thema:

Kein Vertrauen oder kein Geld? Russen halten sich von Finanzgeschäften fern
Türkei und Russland: Handelsvol​umen soll verdreifac​ht werden
Russland nach Putin: Ohne „harte Hand“ droht unsichere Zukunft

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.