„Türkisch für Anfänger“-Star in neuer Rolle: Papa Ötzürk wagt sich unter wilde Tiere

Als Metin Öztürk hatte er es vor allem mit nicht zu bändigenden Teenagern und einer (fast) zu jugendlich agierenden 44-Jährigen zu tun. Jetzt wagt sich der „Türkisch für Anfänger“-Star Adnan Maral auf ein völlig neues Terrain. In einer fünfteiligen Arte-Dokumentation begibt sich der Schauspieler unter wirklich wilde Tiere.

Als überforderten und eigentlich viel zu weichen Vater Metin Öztürk hat ihn ein breites Publikum bereits 2005 im Rahmen der ARD-Kultserie, spätestens aber mit dem Kinohit 2012 „Türkisch für Anfänger“, kennen und lieben gelernt. Diesmal muss der deutsch-türkische Schauspieler Adnan Maral keine Kinder von einer einsamen Insel abholen oder sonstige familiäre Schlamassel ausbaden. Als engagierter Tierfreund ist er im Rahmen einer fünfteiligen Dokumenation „Adnan unter wilden Tieren“ zusammen mit Biologen und Zoologen in Sachen Tierschutz unterwegs.

Im Rahmen der in Kürze startetenden Arte-Reihe von Markus Fischötter und Marco Berger versucht der 1968 in der Türkei geborene und in Frankfurt aufgewachsene Maral Abenteuer und Forschung, aber auch Erstaunliches und Witziges zusammenzubringen. Das Ziel: Mit Humor und Leichtigkeit will er das Publikum für den Wildtierschutz in Afrika, Europa und Asien begeistern.

Vorab-Einblicke im Arte-YouTube-Kanal

Los geht es am 13. Januar mit Elefanten in Sri Lanka. Von dort aus verschlägt es den zweifachen Familienvater zu den Geparden nach Namibia, den Bären nach Rumänien, zu den Schimpansen an die Elfenbeinküste und schließlich zu den Wildpferden in die Mongolei.

Unvorbereitet losgezogen ist der 45-Jährige natürlich nicht. Wie es sich verhält, wenn ein Mann wie Adnan auf große Reise geht, das ist schon jetzt auf dem Arte-YouTube-Kanal in zwölf Clips zu sehen. Dort bekommen die User einen kurzweiligen Einblick, was der Träger des Deutschen Fernsehpreises so alles auf sich nimmt, um in der Ferne eine möglichst gute Figur zu machen. Eine Kamera hat ihn deshalb nicht nur beim Equipment-Shopping, in der Kältekammer, auf dem Laufband, beim Impfcheck, sondern unter anderem auch auf seiner Mission als Entenflüsterer begleitet.

Adnan Marals Engagement kommt nicht von Ungefähr. Der große Tierfreund hat schon als Kind viel Zeit im Zoo verbracht. Seinen Kindheitstraum, Meeresbiologe zu werden, hat er später jedoch durch den Wunsch nach einer Schauspielerkarriere ersetzt. Geblieben ist ihm allerdings eines: Die große Affinität zu Tieren aller Art.

Während seiner Tour mit dem Arte-Team konnte der Schauspieler viel dazu lernen. Eindrücklich wurde ihm vor Augen geführt, wie wichtig die Forschung an den Tieren in der Wildnis ist. Denn: Je mehr man etwa über ihr Verhalten und ihre Futtervorlieben weiß, umso besser kann man sie schützen. Die Forscher in der Wildnis ergänzen mit ihrer Arbeit die schon in den Zoos gewonnenen Erkenntnisse über die Gewohnheiten der Tiere. Gemeinsam mit den Bemühungen der Zoos um Nachzucht und Auswilderung tragen sie entscheidend zur Erhaltung bedrohter Arten bei.

Zu sehen ist Adnan Maral vom 13. bis 17. Januar 2014, täglich um 19.30 Uhr, auf ARTE. Die Sendungen sind auf der Mediathek ARTE+7 jeweils sieben Tage abrufbar. Wiederholungen der Erstausstrahlungen laufen in der Zeit vom 27.1. bis 31.1.2014, täglich um 18.25 Uhr.

Mehr zum Thema:

„Türkisch für Anfänger“: Jetzt gibt’s den Publikumspreis des Bayerischen Filmpreis 2012
„Türkisch für Anfänger“: So erfolgreich war 2012 kein anderer deutscher Kinofilm
„Fack Ju Göhte“: Schon im Herbst soll Teil 2 gedreht werden

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.