„Allah“-Verbot: Ex MTV-Moderatorin verteidigt Christen in Malaysia

Die christliche Minderheit in Malaysia erhält in ihrem Disput um den Gebrauch des Begriffs Allah prominente Unterstützung. Wenige Tage, nachdem mehr als 300 Bibeln konfisziert wurden, schaltet sich die einstige MTV-Moderatorin Kristiane Backer ein. Die Muslima stellt sich auf die Seite malayischen Christen. Ihnen stünde es ebenfalls zu, den Begriff zu verwenden.

Die Fernsehjournalistin und einstige MTV-Moderatorin Kristiane Backer macht sich für die christliche Minderheit in Malaysia stark. Die 1995 zum Islam konvertierte Hamburgerin kritisiert die malayische Regierung. Diese hatte den Christen verboten, den Begriff Allah als Synonym für Gott zu verwenden.

Während einer Visite in Malaysia erklärte die heute 48-Jährige: „Sie wissen, dass ‚Allah‘ ein arabischer Name für Gott ist. Er wird in der arabischen Welt von Christen für Gott verwendet (…) um ihren Gott zu beschreiben. Warum also sollten wir uns darüber beschweren?“, zitiert sie das Nachrichtenportal Worldbulletin.

Backer ist derzeit Gast des Islamic Information Centers in Sarawak. Dort spricht die einstige Protestantin an diesem Mittwoch über ihr 2009 erschienenes Buch „Von MTV nach Mekka: Wie der Islam mein Leben veränderte“. Bis 1995 arbeitete sie als erste deutsche Moderatorin beim damals ausschließlich englischsprachigen TV-Sender MTV Europe. Bekannt wurde sie einem breiten Publikum auch durch ihre Tätigkeit bei der Jugendsendung Bravo TV auf RTL 2 in den Jahren 1993 bis 1995.

Mitte Oktober 2013 hatte ein Gericht in Malaysia eine Grundsatzentscheidung getroffen. Weiterhin dürfe der Begriff Allah nur für den muslimischen Gott und nur von Muslimen verwendet werden. Die drei Richter am Berufungsgericht in Kuala Lumpur bestätigten damit ein Verbot der Regierung. Seit Jahrhunderten ist der Begriff für Gott innerhalb der christlichen Minderheit gang und gäbe (mehr hier).

Mehr zum Thema:

Christliche Minderheit in Malaysia: Das Wort „Allah“ ist weiter für sie tabu
“Allah” Tattoo verletzt religiöse Empfindlichkeiten: Malaysia sagt Konzert von Erykah Badu ab!
Allein-Anspruch auf „Allah“: Malaiische Muslime kassieren mehr als 300 Bibeln

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.