US-Denkfabrik: Syrienkrise gefährdet die Stabilität der Türkei

Eine Eskalation des Bürgerkrieges in Syrien setzt die Türkei großen Gefahren aus. Sollte eine Intervention der Vereinigten Staaten nötig sein, werden die Organisationen des internationalen Terrorismus deren Verbündete wie die Türkei ins Visier nehmen. Eine deutlich geringere Gefahr geht im Gegensatz dazu von kurdischen Gebieten oder Organisationen aus.

Experten für Außenpolitik befürchten ein Übergreifen des Bürgerkrieges in Syrien auf verbündete Staaten der USA, zuvorderst Jordanien und die Türkei. Nach Studien des Council of Foreign Relation (CFR) droht der Türkei indirekt Gefahr. Eine mögliche Intensivierung des Bürgerkrieges in Syrien würde eine militärische Intervention der Vereinigten Staaten nach sich ziehen.

Diese wiederum setze die verbündeten Nachbarstaaten Syriens großen Gefahren aus, ganz besonders Jordanien und Türkei. Zumal eine Internationalisierung des Konflikts wahrscheinlicher geworden ist, da Syrien nicht fristgerecht seine chemischen Waffen an internationale Organisationen übergeben habe. Außerdem haben Vertreter der syrischen „Islamischen Front“ ein Angebot des syrischen Botschafters Robert Ford ausgeschlagen.

„Der anhaltende Kampf bedroht die Stabilität der Verbündeten der USA, insbesondere der Türkei und Jordaniens. Zusätzlich könnte die gestiegene regionale Instabilität einen Hafen für extremistische Gruppen Syriens erzeugen, wie zum Beispiel Al-Kaida, Al-Nusra, Islamischer Staat Irak und Levante sowie Hisbollah“, so der Report. Welcher Art die Bedrohung für die Türkei konkret sein wird, beschreibt der „Preventive Priorities Survey“ jedoch nicht.

Die Gefahr, die von kurdischen Extremisten ausgeht, wird hingegen als gering eingestuft, weswegen sie nur mit Priorität III bedacht wird. Das Ausmaß einer Eskalation zwischen Türken und Kurden wird als gering eingestuft, dessen Wahrscheinlichkeit als mittelmäßig (S.8).

Zu dieser Studie befragte das CFR 1.200 Regierungsbeamte, Wissenschaftler und Experten, mit deren Hilfe sie 30 Konflikte analysierte.

Mehr zum Thema:

Bundeskabinett: Patriot-Einsatz in der Türkei verlängert
Kerry spart Türkei aus: Iran soll wichtige Nebenrolle im syrischen Friedensprozess spielen
Öl, Gas und der Dollar: Worum es im Syrien-Krieg wirklich geht

 

 

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.