Umfrage: Mehrheit der Türken halten Bestechungsuntersuchungen für eine Verschwörung

Mehr als zwei Drittel der Türken sind der Ansicht, die polizeilichen Ermittlungen seien Teil einer Verschwörung. Die Hälfte bejaht die Notwendigkeit der Kaltstellungen von Polizisten. Die andere Hälfte wiederum glaubt an eine Drahtzieherschaft der Hizmet-Bewegung. Zur Frage nach der Rolle ausländischer Mächte an einem möglichen Komplott sind die Türken uneins.

Die meisten Menschen in der Türkei sehen hinter den Operationen zur Korruptionsbekämpfung vergangenen Monats offenbar eine Verschwörung. 69 Prozent vermuten eine wie auch immer geartete Verschwörung, 18 Prozent bestreiten eine Verschwörung und 13 Prozent zeigen sich unentschlossen.

53 Prozent vermuten die Urheberschaft bei der Hizmet-Bewegung Fethullah Gülens. 68 Prozent der Befragten sind sich sicher, dass Gülen die Schaffung eines Staates im Staate beabsichtige. 51 Prozent halten die Wechsel in den Führungsebenen bei Polizeibehörden für notwendig, während 29 Prozent dies als falschen Schritt ansehen.

Lediglich 44 Prozent argwöhnen ausländische Mächte hinter der angeblichen Verschwörung, wie es der türkische Premier immer wieder postuliert (mehr hier). Ebenso unentschlossen zeigen sich die Befragten bei der Frage, ob die Schließung der Schulen Gülens richtig gewesen seien: 45 Prozent befürworteten die Schließung, 46 Prozent zeigten sich damit nicht einverstanden.

Setzt man die Ergebnisse der Umfrage in Kontext zu der kürzlich von Sonar erhobenen Umfrage (mehr hier), überrascht die nur schwache Abhängigkeit zwischen der Neigung zur AKP und dem Glauben an eine Verschwörung: Obwohl 69 Prozent die AKP als Opfer einer Verschwörung ansehen, liegt die Zustimmung zur Partei bei nur 40 Prozent. Eine Erklärung dafür könnte sein, dass die Türken die Regierung nur zu einem Teil nach ihrer Rolle und ihrem Verhalten in der Korruptionsaffäre beurteilen.

Die repräsentative Umfrage wurde nach Angaben von Worldbulletin in 25 Provinzen der Türkei durchgeführt. Befragt wurden 3.738 Teilnehmer. Geleitet wurde die Umfrage allerdings von YeniSafak, einer staatsnahen Zeitung.

Mehr zum Thema:

Anti-Regierungs-Demonstration in Ankara: Zehntausende gehen auf die Straße
Beratung über Justizreform: Sitzung im türkischen Parlament eskaliert
Razzien in Mersin: 35 Personen wegen Bestechungsvorwürfen verhaftet

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.