Spielkamerad für Kates George: Queen-Enkelin wird Mutter einer Tochter

Riesenjubel im englischen Königshaus. An diesem Freitag brachte Zara Phillips eine Tochter zur Welt. Das Baby ist nach Kates und Williams Spross Kate nun schon das vierte Urenkelkind von Queen Elizabeth II.

Das erste Kind von Queen-Enkelin Zara Phillips und ihrem Ehemann, dem Rugby-Spieler Mike Tindall, kam an diesem Freitag im Gloucestershire Royal Hospital zur Welt. Der sechs Monate alte Prinz George hat jetzt eine kleine Spielkameradin im königlichen Palast.

Schon kurz nach der Geburt ihrer gesunden Tochter soll die 32-Jährige mit Ehemann und Baby wieder nach Hause gefahren sein, so der Telegraph. Der Vater der 3500 Gramm schweren Kleinen war bei der Geburt dabei. Beide sollen sich vom Geschlecht des Babys haben überraschen lassen wollen.

Das Kind der Olympia-Silbermedaillen-Gewinnerin steht in der Thronfolge derzeit auf Position 16. Es ist bereits das vierte Urenkelkind für die Queen. In einer Erklärung des Buckingham Palace heißt es: „Die Queen, der Duke of Edinburgh, die Princess Royal, Captain Mark Phillips und Mikes Eltern, Mr Phillip und Mrs Linda Tindall, wurden informiert und sind glücklich über die Neuigkeiten.“ Wie das Baby heißt, soll in Kürze bekannt gegeben werden.

Das Paar ist seit Juli 2011 verheiratet. Die Lieblingsenkelin der Queen hat sich international einen Namen im Reitsport gemacht.

Anders als der kleine George wird ihr kleines Mädchen aber wohl wesentlich privater aufwachsen können. Seine Eltern Kate und William werden auf Schritt und Tritt von der Presse verfolgt und im Gegenzug streng von Sicherheitsleuten überwacht. Seine Geburt beschäftigte die Medien rund um den gesamten Globus (mehr hier). Jede Neuigkeit über die kleine Nummer drei in der Thronfolge wird aufgesogen wie ein Schwamm.

Mehr zum Thema:

Bravo Kate: Ihr erster Auftritt mit Baby ist rundum geglückt
Neue Familienbande: Kate und William lassen Öffentlichkeit stundenlang warten
It’s a BOY!: Kate und William sind endlich Eltern

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.