Transfergerücht: Galatasaray jagt Dortmund-Youngster Koray Günter

Dass Galatasaray mit vielen neuen jungen Spielern für die neue Generation arbeitet ist kein großes Geheimnis mehr. Nun soll das nächste junge Talent verpflichtet werden. Im Visier haben die Löwen keinen geringeren als Koray Günter von Borussia Dortmund.

Zu Beginn der diesjährigen Saison war Galatasaray mit einem Altersdurchschnitt von über 28 Jahren die Mannschaften mit dem ältesten Altersdurchschnitt der Liga. Doch die Transferpolitik vom amtierenden türkischen Meister scheint sich deutlich verändert zu haben. Denn die letzten acht verpflichteten Spieler haben einen Altersdurchschnitt von 20 Jahren. Das zeigt auf, dass Galatasaray bereit ist in die Zukunft zu investieren und dafür auch keine Kosten scheut. Vor allem das Ausländerkontingent macht den Transfer von türkischen Spieler für Galatasaray große Probleme. Die astronomischen Preisforderungen der türkischen Mannschaften sorgen dafür, dass sich Galatasaray auf den europäischen Markt konzentriert und dort Spieler mit türkischen Pässen scoutet.

Als nächster Youngster steht Koray Günter von Borussia Dortmund ganz oben auf der Liste. Der 19-jährige Abwehrspieler schaffte es dieses Jahr in den Profikader der Dortmunder. Als Deutsch-Türke besitzt Koray Günter sowohl den türkischen, als auch den deutschen Pass und würde somit nicht am Ausländerkontingent scheitern. Wie die Milliyet berichtet, sind die Verhandlungen schon sehr weit fortgeschritten und eine Einigung sei nicht mehr weit in Sicht. Vor allem der zum Saisonende auslaufende Vertrag des 19-Jährigen macht es Galatasaray bei den Verhandlungen einfacher. Insbesondere der Trainerstab von Galatasaray soll sehr begeistert von Koray Günter sein, so dass der in Höxter geborene Deutsch-Türke ganz oben auf der Transferliste des Vereins steht.

Mehr zum Transfer:

Transfer: HSV mit doppelter Absage an Galatasaray
FIFA Ballon d’Or 2013: Fatih Terim und Arda Turan gaben ihre Stimme Mesut Özil
Turkish Airlines Cup: Galatasaray trifft am Sonntagabend im Finale auf Celtic Glascow

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.