Überraschende Wende: Tarık Çamdal verlängert bei Eskişehirspor

Das lange Hin und Her hat nun ein Ende. Während alle darauf warteten ob Tarık Çamdal nun zu Galatasaray wechselt oder doch zu Beşiktaş, kam es zu einer überraschenden Wende. Denn der 22-Jährige verlängerte seinen Vertrag bei Eskişehirspor bis 2018.

Der gebürtige Münchener stand bei den Top-Teams der Türkei ganz oben auf der Liste. Vor allem sein Wechsel zu Galatasaray schien schon fast eine beschlossene Sache zu sein. Da der Vertrag von Tarık Çamdal zu Saisonende ausläuft und dieser vorerst nicht bereit war seinen Vertrag zu verlängern, wurde er sogar in den vergangenen Wochen aus dem Spielkader verbannt. Deshalb schien ein Wechsel nur noch eine Frage der Zeit. Allerdings überraschten beide Seiten mit einer Einigung über einen neuen Vertrag der bis 2018 laufen wird, dies verkündete Eskişehirspor über ihre Vereinsseite.

Im Sommer 2011 wechselte der 22-Jährige von 1860 München zum türkischen Erstligisten Eskişehirspor. Während Tarık Çamdal in seiner ersten Saison nur auf acht Ligaspiele kam, erspielte er sich in dieser Saison einen Stammplatz und stand in 14 Spielen in der Startformation. Seine starken Leistungen wurden im vergangenen Jahr auf vom türkischen Nationaltrainer Fatih Terim belohnt. Denn am 15. November 2013 gab Tarık Çamdal sein Länderspieldebüt für die türkische Nationalmannschaft.

Mehr zum Thema:

Eiskunstlauf bei Olympia: Türkisches TV dementiert Zensurgerüchte
Ömer Toprak verlängert seinen Vertrag bei Bayer Leverkusen bis 2018
Kurz vor Olympia: Putin bleibt auf Hunderttausenden Eintrittskarten sitzen

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.