Vorstoß im Neuen Theater Höchst: Deutsch-türkische Truppe gibt ihr Debüt

Dem Neuen Theater Höchst steht am kommenden Sonntag eine echte Premiere ins Haus. Die im Jahr 2011 gegründete türkisch-deutsche Theatergruppe „10. Köy Tiyatrosu“ (dt.: „10. Dorf-Theater“) gibt ihr Debüt. Zu sehen bekommt das Publikum „Bir Tuhaf Oyun / Ein seltsames Spiel“ - und zwar auf Türkisch.

Wenn für das Ensemble „10. Köy Tiyatrosu“ an diesem Sonntag der Vorhang fällt, dann erzählt es eine Story, die vielleicht nicht ganz neu ist. Die Truppe, bestehend aus türkischen und deutschen Laien-Schauspielern, veranschaulicht in mehreren Episoden, wie sich Menschen zum Beispiel von der Politik steuern lassen. Auf Einladung des Neuen Theaters Höchst tun die Akteure das aber in türkischer Sprache. Und dabei wird es in den kommenden Monaten nicht bleiben.

Gemeinsam mit der Musikgruppe „Beyonca“ gehen „10. Köy Tiyatrosu“ an diesem Wochenende satirisch zu Werk. Zur Premiere werden am Sonntag der Frankfurter Oberbürgermeister Peter Feldmann (SPD) und der türkische Generalkonsul Ufuk Ekici erwartet. „Durch ihr kulturelles Wirken möchte die Theatergruppe für eine nachhaltige Integration türkisch-stämmiger Bürger beitragen“, berichtet die Frankfurter Neue Presse. In Höchst spielt sie nicht ohne Grund: Seit einem Jahr besteht mittlerweile eine Städtepartnerschaft zwischen der Stadt Frankfurt und Eskisehir. Gemeinsam feiert Höchst in diesem Jahr auch sein Schlossfest zusammen mit dem Europäischen Eskisehir-Verein „Avrupali Eskisehirliler“ aus Bockenheim.

Der Premiere am Sonntag folgt übrigens schon am 4. Mai der nächste Coup. Denn vorgenommen haben sich die Schauspieler auch eine Neu-Inszenierung von Molières „Der Tartuffe“. Im hessischen Dialekt ist diese im Neuen Theater Höchst bereits bekannt. Jetzt soll aus Molières Hauptfigur kurzerhand „Yobaz“ werden. Zu sehen ist das Stück dann erstmals in türkischer Sprache mit deutschen Übertiteln.

Einstimmen kann sich das Theater-Publikum damit auf das Schlossfest 2014. Gefeiert wird dort ab 14. Juni unter dem Motto „Hos geldin Eskisehir – willkommen Eskisehir!“. Erleben können Besucher hier unter anderem ein gemeinsames Fastenbrechen am Abend des 28. Juni im Bolongarogarten, es gibt eine Eskisehir-Fotoausstellung sowie ein deutsch-türkisches Sportfest.

Mehr zum Thema:

Hilmi Sözer: „Türken bekommen nur Klischee-Rollen“
Shakespeare auf Türkisch: „Antonius und Kleopatra“ feiert Riesenerfolg in London
Zurück zum Ursprung: Kölner Deutsch-Türke führt Goethes Faust in Istanbul auf

 

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.