Transfergerücht: Wechselt Shinji Kagawa zum Saisonende zu Beşiktaş?

Mit dem neuen Vodafone-Stadion in der kommenden Saison plant Beşiktaş auch eine Umstrukturierung im Kader, um so das neue Stadion zu füllen. Ganz oben auf der Transferliste steht der japanische Spielmacher von Manchester United, Shinji Kagawa.

Beşiktaş hat jetzt schon mit der Planung für die kommende Saison begonnen. Gemeinsam mit dem neuen Stadion, welches zu Beginn der nächsten Saison fertig werden soll, plant Vereinspräsident Fikret Orman neue Starspieler zu verpflichten, um im neuen Stadion vor ausverkaufter Kulisse zu spielen.

Im Zuge dessen ist Beşiktaş wohl bereit, rund acht Millionen Euro für den japanischen Spielmacher von Manchester United zu zahlen. Shinji Kagawa wechselte zuvor von Borussia Dortmund, bei denen er mit einer herausragenden Leistung den Sprung in die Premier League schaffte, für eine Ablösesumme von 16 Millionen Euro nach Manchester.

Bei den roten Teufeln konnte sich der 24-jährige Spielmacher allerdings nicht wirklich durchsetzen und möchte deshalb zu einem Verein wechseln, in dem er wieder als Stammspieler fungieren kann. Als großer Favorit für eine Verpflichtung von Shinji Kagawa gilt Beşiktaş, berichtet Eurosport. Demnach soll der japanische Nationalspieler als Ersatz für den jetzigen Spielmacher Fernandes, dessen Abgang zum Saisonende schon fast feststeht, verpflichtet werden.

Mehr zum Thema:

Transfergerücht: Rubin Kazan will Burak Yılmaz verpflichten
Gesundes Olympia: Kein Bier, keine Zigaretten für Zuschauer in Sotschi
FIFA-Weltrangliste: Deutschland verteidigt zweiten Platz, Türkei auf Rang 42

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.