GazeteFutbols Europa-Tour: So stark sind türkische Spieler

Wie haben sich die türkischen Legionäre in den europäischen Topligen geschlagen? Die Europa-Tour von GazeteFutbol.de nimmt auch diese Woche die Leistungen der türkischen Akteure in Fußball-Europa näher unter die Lupe.

Der GazeteFutbols Leistungscheck zum vergangenen Wochenende sieht folgendermaßen aus:

Nuri Sahin (Borussia Dortmund): War beim souveränen 4:0 über Eintracht Frankfurt gewohnt ballsicher und zuverlässig. Hatte Eintrachts Offensive jederzeit unter Kontrolle. Sahin überzeugt weiter. Note: 2

Tolga Cigerci (Hertha BSC Berlin): Beim 1:2 gegen Wolfsburg die meiste Zeit unauffällig. Gute läuferische Leistung, offensiv jedoch mit zu wenig Esprit. Wurde vorzeitig ausgewechselt. Note: 3,5

Ömer Toprak (Bayer Leverkusen): Wurde in der 59. Minute eingewechselt. Ohne nennenswerte Fehler. Konnte aber die 1:2-Niederlage gegen Schalke nicht verhindern. Note: 2,5

Mehmet Ekici (Werder Bremen): Saß beim 1:1 gegen Gladbach 90 Minuten auf der Bank. Eine weitere verlorene Saison für den Türken. Note: –

Sercan Sararer (VfB Stuttgart): Stand nicht im Kader des VfB Stuttgart beim 1:4 in Hoffenheim. Note: –

Hakan Calhanoglu (Hamburger SV): Kam in der 64. Minute ins Spiel, konnte in einer desolaten Hamburger Mannschaft keine Akzente setzen. Hofft nun auf den Trainerwechsel zu Slomka. Note: 5

Halil Altintop (FC Augsburg): Stand 90 Minuten auf dem Platz, tat sich gegen gut organisierte Nürnberger jedoch extrem schwer. Nicht der Tag des ehemaligen türkischen Nationalspielers. Sein Team verlor unglücklich mit 0:1. Note: 4

Arda Turan (Atletico Madrid): Stand 75 Minuten auf dem Feld und fügte sich gut in das Mannschaftsgefüge ein. Hatte einige gute Szenen und ist nach wie vor ein wichtiger Baustein von Trainer Diego Simeone. Atletico gewann souverän mit 3:0. Nun wartet der AC Mailand in der Champions League. Note: 3

Gökdeniz Karadeniz (Rubin Kasan): Die russische Liga befindet sich bis Anfang März in der Winterpause. Note: –

Jem Paul Karacan (FC Reading): Fällt nach einer Knie-OP bis Mitte März aus. Note: –

Mevlüt Erdinc (AS Saint-Etienne): Wurde erst in der 86. Minute eingewechselt. Konnte beim 1:1 gegen Marseille nichts mehr bewirken. Note: –

Tayfun Korkut (Cheftrainer, Hannover 96): Gegen Mainz gab es für den türkischen Chefcoach erneut nichts zu holen, eine verdiente 0:2-Pleite für die Niedersachsen, die zum zweiten Mal in Folge verlieren.

Dieser Beitrag erschien zuerst auf GazeteFubol.

Mehr zum Thema:

Transfergerücht: Wechselt Shinji Kagawa zum Saisonende zu Beşiktaş?
Transfergerücht: Rubin Kazan will Burak Yılmaz verpflichten
FIFA-Weltrangliste: Deutschland verteidigt zweiten Platz, Türkei auf Rang 42

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.