Zuschauersperre für Bursapor: Team von Christoph Daum für unsportliches Verhalten abgestraft

Auf Grund unsportlichen Verhaltens und beleidigenden Fangesängen im Pokalspiel gegen Akhisar Belediyespor hat der Disziplinarausschuss PFDK Bursaspor ein Spiel Zuschauersperre aufgebrummt.

Der PFDK begründete die Entscheidung mit der bereits vierten Verwarnung für die Grün-Weißen. Zudem wird eine Geldstrafe in Höhe von 90.000 TL fällig. Die Mannschaft von Trainer Christoph Daum wird die kommende Heimpartie gegen Caykur Rizespor somit vor Frauen und Kinder austragen.

Besiktas mit saftiger Geldstrafe

Einer Zuschauersperre knapp entkommen ist Besiktas. Die Schwarz-Weißen wurden im Auswärtsspiel bei Kasimpasa ebenfalls wegen unsportlichem Verhalten und beleidigenden Fangesängen sanktioniert und müssen eine Geldstrafe in Höhe von 150.000 TL entrichten. Da es erst das dritte Vergehen des Tabellenzweiten war, blieb die Zuschauersperre (noch) aus.

Dieser Beitrag erschien zuerst auf GazeteFubol.

Mehr zum Thema:

GazeteFutbols Europa-Tour: So stark sind türkische Spieler
Transfergerücht: Wechselt Shinji Kagawa zum Saisonende zu Beşiktaş?
Transfergerücht: Rubin Kazan will Burak Yılmaz verpflichten

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.