Offiziell: Cüneyt Çakır pfeift das Derby zwischen Galatasaray und Beşiktaş

Am 22. Spieltag der türkischen Süper Lig kommt es am Samstag zu einem Gipfeltreffen der Extraklasse. Im hitzigen Derby wird Gastgeber Galatasaray auf seinen direkten Konkurrenten Beşiktaş treffen. Die Partie wird von keinem geringeren als Cüneyt Çakır gepfiffen.

Es ist das spannende Aufeinandertreffen zwischen Galatasaray und Beşiktaş, welches am Samstag Abend viele Fußballfans ins Stadion und vor die Fernseher ziehen wird. Denn die in diesem Derby geholten drei Punkte werden für beide Vereine ein wichtiger Schritt im Titelrennen werden.

Um den Anschluss an den jetzigen Spitzenreiter Fenerbahçe nicht zu verlieren, werden beide Mannschaften siegen müssen. Dementsprechend hoch ist die Anspannung auf beiden Seiten, so dass ein hitziges Derby schon vorprogrammiert ist. Deshalb sorgte der türkische Fußballverband dafür, dass der beste Schiedsrichter der Türkei die Partie leiten wird.

Für Cüneyt Çakır wird es schon das sechste Derby zwischen Galatasaray und Beşiktaş werden, welches von ihm gepfiffen wird. Zuvor pfiff der 37-Jährige fünf weitere Partien zwischen beiden Vereinen. Bei diesen Spielen gewann Galatasaray drei Spiele, ein Spiel entschied Beşiktaş und ein Spiel endete im Unentschieden.

Für den erfahrenen Schiedsrichter stellen Derbys keine Seltenheit mehr da, denn in der Vergangenheit leitete Cüneyt Çakır insgesamt schon 15 Begegnungen zwischen den drei Istanbuler Rivalen. Das Derby wird für den Schiedsrichter, der sich seit 2011 in der UEFA-Eliteklasse befindet, ebenfalls eine wichtige Prüfung für die Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien. Denn gemeinsam mit seinen Assistenten wurde Cüneyt Çakır für die kommende Weltmeisterschaft berufen und gehört unter anderem zu dem engen Auswahlkreis der Schiedsrichter, die das Finale pfeifen sollen.

Bei der Europameisterschaft 2012 leitete Cüneyt Çakır das Halbfinale und fungierte im Finale als 5. Schiedsrichter. Zudem leitete Çakır 2012 das Finale der FIFA-Klubweltmeisterschaft in Japan. Aufgrund seiner sehr guten Leistungen in diesen Wettbewerben wurde der 37-Jährige Anfang 2013 Zweiter in der Wahl zum Welt-Schiedsrichter des Jahres 2012.

Mehr zum Thema:
Zuschauersperre für Bursapor: Team von Christoph Daum für unsportliches Verhalten abgestraft
GazeteFutbols Europa-Tour: So stark sind türkische Spieler
Gerüchteküche in Sotschi: Wurde Eiskunstlauf-Star Pluschenko zum Antritt gezwungen?

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.