FIFA Puskás-Preis: Hakan Çalhanoğlu und sein Traumtor sind heißer Kandidat

Am gestrigen Spieltag der Bundesliga stach vor allem eine Aktion heraus. Das Tor, worüber zur Zeit die ganze Welt berichtet, ist der sensationelle Freistoß von Hakan Çalhanoğlu, der aus rund 40 Metern den Ball mit einer unglaublichen Flugbahn direkt ins Tor beförderte.

Es war nicht nur das Ende der Niederlagenserie für den Hamburger SV, sondern auch gleichzeitig ein großes Fußballfest vor heimischer Kulisse. Denn nach sechs Niederlagen in Folge gewann man ausgerechnet gegen den großen Favoriten aus Dortmund mit einem klaren 3:0.

Doch das Highlight des Spiels war mit Abstand der unglaubliche Freistoßtreffer von Hakan Çalhanoğlu. Der türkische Nationalspieler schoss fast vom Mittellinienkreis den Ball direkt aufs Tor. Die unberechenbare Flugbahn des Balles machte es dem Torhüter der Gäste kaum möglich, den Ball noch zu halten. Für viele gilt das Tor jetzt schon als das Tor des Jahres, doch offiziell wird darüber immer erst zum Ende des Jahres abgestimmt. Allerdings ist die Wahrscheinlichkeit sehr hoch, dass das Tor vom 20-Jährigen für den FIFA Puskás-Preis nominiert wird.

Der FIFA Puskás-Preis wurde 2009 seitens der FIFA eingeführt und zeichnet jedes Jahr das schönste und ästhetischste Tor der vergangenen Saison aus. Der Fußballpreis ist eine Hommage an den 2006 verstorbenen ungarischen Stürmer Ferenc Puskás.

Schon zweimal ging der Preis in den vergangenen Jahren in die Türkei. Im Jahr 2010 erhielt Hamit Altıntop den Preis für seinen Volleyschuss im EM-Qualifikationsspiel der Türkei gegen Kasachstan. Zwei Jahre später erhielt der Spieler Miroslav Stoch von Fenerbahçe Istanbul den Preis für das schönste Tor im Spiel gegen Gençlerbirliği, welches ebenfalls ein Volleyschuss war. Über die Nominierung von Hakan Çalhanoğlu wird erst gegen Ende des Jahres entschieden, wo die ersten Top 10 für FIFA Puskás-Preis nominiert werden, aus denen dann für das Finale zur drei übrig bleiben.

Mehr zum Thema:
Niederlage gegen Juventus Turin: Trabzonspor-Präsident wittert Manipulation
Ramadan vor Fußball: Türkisches Fernsehen beschneidet WM-Übertragung
Deutsch Türkische Nachrichten kooperieren mit GazeteFutbol.de

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.