Champions League: Galatasaray mit dem bisher wichtigstem Spiel der Saison gegen Chelsea

Mittwochabend kommt es im Achtelfinale der Champions League zum Duell zwischen Galatasaray und FC Chelsea. Vor ausverkaufter Kulisse möchten die Löwen aus Istanbul ein gutes Ergebnis für das Rückspiel in London mitnehmen, auch wenn Trainer Roberto Mancini die Chancen nicht so hoch einschätzt.

Galatasaray war die Überraschungsmannschaft der Champions League Gruppenphase. Denn kaum jemand hätte gedacht, dass die Mannschaft von Roberto Mancini es schafft, sich aus der starken Gruppe weiter zu qualifizieren. Denn mit Juventus Turin und Real Madrid hatte Galatasaray zwei Favoriten auf den Titel in der Gruppe. Jedoch gelang es dem türkischen Verein als Zweiter der Gruppe gemeinsam mit Real Madrid sich für das Achtelfinale zu qualifizieren, wo nun Jose Mourinho mit FC Chelsea als Gegner wartet.

Zum Zeitpunkt der Auslosung war Galatasaray mit Chelsea als Gegner im Achtelfinale zufrieden. Denn als weitere mögliche Gegner standen noch Mannschaften wie Bayern München und FC Barcelona im Lostopf. Zudem war der FC Chelsea noch vor einigen Monaten nicht in Höchstform, so dass man sich gute Chancen gegen den englischen Verein ausgerechnet hatte. Doch im Jahr 2014 steigerte sich die Mannschaft von Jose Mourinho von Spiel zu Spiel und gilt nun auch im Spiel gegen Galatasaray als großer Favorit. Selbst Galatasaray Trainer Roberto Mancini schätzte die Chancen für ein Weiterkommen von seinem Team nur auf 20 Prozent.

Schon vergangenes Jahr traf Jose Mourinho im Wettbewerb auf Galatasaray, damals noch als Trainer von Real Madrid im Viertelfinale der Champions League. Doch das größte Highlight der Begegnung wird wohl im Rückspiel die Rückkehr von Didier Drogba an die Stamford Bridge werden. Der Ivorer gilt immer noch als lebende Legende an der Stamford Bridge und schon wenige Minuten nach der Auslosung gingen die ersten Gerüchte herum, wie die Chelsea-Anhänger Didier Drogba im heimischen Stadion empfangen werden. Das Rückspiel in London wird am 18. März 2014 stattfinden.

Mehr zum Thema:
GazeteFutbols Europa-Tour: So stark waren die türkischen Spieler diese Woche
Olympia-Bilanz 2014: Russland räumt die meisten Medaillen ab
EM-Qualifikation: Die Türkei hat es mit harten Gegnern zu tun

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.