Al Qaida droht erneut der Türkei: „Ihr paktiert mit den Christen“

Für Al Qaida gibt es keinen Unterschied zwischen Türken, Amerikanern und Engländern. Sie alle gehören der NATO an. Die NATO sei ein Christen-Verein und die Türkei sei ein führendes Mitglied. Grund genug für die Terroristen, die Türkei auf die Liste der feindlichen Staaten zu setzen.

Die Türkei hat aktuell einen schweren Stand und ist Angriffen aus allen Richtungen ausgesetzt. Nun meldet sich erneut die islamistische Terror-Organisation Al Qaida zu Wort.

Die Organisation Harakat al-Shabaab ist ein Al Qaida-Ableger in Somalia und sieht in der Türkei einen „Verbündeten der Christen“. Ihr somalischer Sprecher Ali Deere wirft der Türkei in einer Mitteilung ihre NATO-Mitgliedschaft vor.

Timeturk zitiert Deere:

„Der größte Feind der Muslime ist die NATO. Die Türkei ist ein Teil der NATO. Die NATO ist ein Christen-Verein, der die Türkei als Vorschlaghammer gegen die Muslime nutzt. Für uns sind Türken dasselbe wie Engländer, Amerikaner oder Soldaten der Mission der Afrikanischen Union in Somalia (AMISOM).“

Offenbar muss sich die Türkei auf Aggressionen seitens der selbsternannten Gotteskämpfer gefasst machen. Ende Januar kam es an der türkisch-syrischen Grenze zu schweren Gefechten zwischen Al Qaida und dem türkischen Militär (mehr hier)

Zuvor hatten die türkischen Behörden mehrere Razzien gegen Terror-Mitglieder im Inland durchgeführt und das Vermögen der Organisation eingefroren (mehr hierhier).

Im vergangenen Juli hatten die somalischen Al Qaida-Kämpfer einen Anschlag auf das türkische Botschaftsgebäude in Mogadischu verübt (mehr hier).

Deutlicher könnte eine Kampfansage nicht aussehen. Sollten Al Qaida-Mitglieder in Syrien die Oberhand gewinnen, könnten sich die Angriffe gegen die Türkei häufen. Ankara muss Präventiv-Maßnahmen treffen. Eine Eskalation ist möglich. Jedenfalls besteht Al Qaida 2.0 weiter fort.

Mehr zum Thema:

Kampf um Falludscha: Kerry sagt Irak Unterstützung gegen Al-Qaida zu
Terror in Afghanistan:Taliban greifen US-Konsulat an
Kampf gegen den Terror: Somalia will gemeinsame Sache mit der Türkei machen

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.