„Two and a Half Men“: Jetzt hat Ashton Kutcher seine Mila Kunis auch im TV an seiner Seite

So romantisch kann Fernsehen sein. US-Serienstar Ashton Kutcher und Mila Kunis haben nicht nur privat allen Grund zur Freude. Das Paar soll sich nicht nur kürzlich verlobt haben, sondern in Bälde auch wieder gemeinsam vor der Kamera stehen. Geplant ist ein Gastauftritt der hübschen 30-Jährigen bei „Two and a Half Men“.

Es scheint fast so, als wären Ashton Kutcher und Mila Kunis tatsächlich füreinander bestimmt. Bereits in den 90ern lernten sich die beiden am Set von „Die wilden 70er“ kennen. Acht Jahre standen die beiden hier als Jackie Burkhart und Michael Kelso vor der Kamera. Seit zwei Jahren sind der Ex von Demi Moore und die zierliche Schauspielerin ein echtes Liebespaar. Seit kurzem sogar verlobt, wie es heißt.

Jetzt sollen sich ihre Wege offenbar erneut auch vor der Kamera kreuzen. Wie CNN berichtet, wird Mila zwar nicht erneut acht Staffeln an Ashtons Seite verbringen, doch immerhin einen aufregenden Gastauftritt in der US-amerikanischen Kultserie von Chuck Lorre haben.

Mila Kunis soll dort die junge Weltenbummlerin Vivian spielen, die eines Tages vor der bestens bekannten Strandvilla in Malibu auftaucht und dort den armen Walden sofort um den Finger wickelt. Der schwerreiche Junggeselle ist sich sicher: Sie ist die Eine! Natürlich hat die Sache einen beträchtlichen Haken. Denn eigentlich war Walden gerade drauf und dran einer anderen Dame einen Antrag zu machen.

Bisher hat der Sender CBS nicht bekannt gegeben, wann Mila und Ashton gemeinsam im TV zu sehen sein werden. Das Portal cinemablend.com ist jedoch sicher, dass ihr Auftritt nicht mehr lange auf sich warten lassen wird. Derzeit läuft in den USA gerade die elfte Staffel des Formats. Ashton Kutcher hat vor zwei Jahren Charlie Sheen als Hauptfigur abgelöst.

Mehr zum Thema:

Scheidung von Demi Moore: Wagen Ashton Kutcher und Mila Kunis den nächsten Schritt?
Forbes: Ashton Kutcher ist der bestbezahlteste TV-Star der USA
Ashton Kutcher in „Two and a Half Men“: Walden Schmidt spaltet die Deutschen

 

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.