Apple Store in Istanbul: Am 4. April öffnen sich die Pforten

Das Warten hat für türkische Apple-Fans nun offenbar ein Ende. Gut acht Monate nach der Eröffnung eines Büros in Istanbul, soll Anfang April nun der erste türkische Apple Store seine Pforten öffnen. Zarte Bande knüpfen das US-Unternehmen und die Türkei bereits seit Jahren.

Stichtag für die Eröffnung des ersten Apple Stores ist Freitag, der 4. April. Der Store befindet sich an exponierter Stelle im neuen Istanbuler Zorlu Center. Eingebettet sei der Unterhaltungsriese zwischen Luxus-Einzelhändlern wie Burberry und Louis Vuitton. Das neue Geschäft soll mehr als 20.000 Quadratmeter groß sein.

Details über die Eröffnung der Apple-Niederlassung und ihre Beschaffenheit wurden in dieser Woche über den türkischen Apple-Blog Elma Dergisi bekannt. Demnach habe Apple-Chef Tim Cook mittlerweile auch ein kleines Detail des ungewöhnlichen architektonischen Konzepts gelüftet.

Wie der erste türkische Apple Store beschaffen sein soll, darüber wurde schon im Herbst vergangenen Jahres fleißig spekuliert. Jetzt ist klar: Der Store soll über eine kubische gläserne Decke verfügen. Damit wäre er erst der zweite Laden weltweit, der diese architektonische Besonderheit hätte, so das Wall Street Journal. Damit verfügt die türkische Niederlassung nun über einen ähnlich spektakulären Eingang wie der berühmte Apple Store auf der Fifth Avenue in New York. Insgesamt soll Apple im Augenblick an vier Läden im Land arbeiten. Der im Zorlu Center soll jedoch als erstes eröffnet werden.

Bereits Anfang August 2013 eröffnete der US-Unterhaltungsgigant ein Executive Office in Istanbul. Damit tätigte das Unternehmen seine erste von voraussichtlich mehreren Investitionen in der Türkei (mehr hier). Eingerichtet hat sich Apple in einer Businessanlage auf der asiatischen Seite Istanbuls, in Buyaka. Dass es nach der Eröffnung zügig weiter gehen könnte, das hatte Apple-Chef Tim Cook bereits durchblicken lassen. Entsprechende Stellenanzeigen ließen schon Ende 2012 aufhorchen. iTunes startete in der Türkei bereits im Dezember 2012.

In der Vergangenheit kam es bereits zu mehreren Treffen zwischen türkischen Regierungsvertretern und dem US-Unternehmen. Erst im Februar trafen Cook und der türkische Präsident Abdullah Gül aufeinander. Hier war auch die Eröffnung des Stores Thema. Daneben soll es unter anderem um mögliche Forschungs- und Entwicklungseinrichtungen im Land gegangen sein.

Die Zeichen stehen offenbar gut, dass beide auch bei der Eröffnung im neuen Istanbuler Zorlu Center auf der europäischen Seite der Stadt zugegen sein werden. Wenn der Termin denn eingehalten wird. Denn zuletzt stand bereits ein Datum im Januar 2014 im Raum.

Mit der Eröffnung in Istanbul wird Apple dann mit seiner eigenen Ladenkette in 16 Ländern weltweit vertreten sein. Die Apple Stores gelten als wahre Goldgrube. Den Marktforschern von Asymco zufolge generiere jeder Mitarbeiter in Apples über 350 Retail Stores im Schnitt pro Stunde 278 US-Dollar Umsatz, also rund 208 Euro. Die Apple Stores verzeichneten demnach rund 250 Millionen Besuche pro Jahr, jeder Besuch bringe im Schnitt 45 Dollar Umsatz.

Mehr zum Thema:

Die Fühler sind ausgestreckt: Apple eröffnet erstes Büro in der Türkei
Apple Expansion: Computerriese eröffnet 2014 ersten Laden in Istanbul
Apple-Imperium weitet sich aus: Erster eigener Online Store in Russland eröffnet

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.