Khloe Kardashian tauscht mit Justin Bieber: Reality-Star kauft Sänger-Villa Calabasas

Ob die Justin Bieber geplagte Nachbarschaft in Calabasas nun aufatmen kann, bleibt abzuwarten. Gerüchten zufolge soll ausgerechnet Reality-Star Khloe Kardashian die Villa des überdrehten Sängers erworben haben. Die Schwester von Kim Kardashian soll dafür stolze 7,2 Millionen Dollar hingeblättert haben. Ein satter Gewinn für den 19-Jährigen. Der bezahlte 2012 sechs Millionen Dollar für das Anwesen.

Khloe Kardashian habe das Haus bereits kurz nach dem Verkauf ihres alten Heims erworben. Dieses wollte sie nach der Scheidung von Ehemann Lamar Odom auf dem schnellsten Wege verlassen.

Auch das einstige Liebesnest der Kardashian-Schwester ging an einen Promi. „The Big Bang Theory“-Darstellerin Kaley Cuoco-Sweeting packte ebenfalls stolze 5,4 Millionen Dollar auf den Tisch, so die International Business Times.

Offenbar hat Justin Bieber sein Anwesen, das mittlerweile als regelrechtes Partyhaus verschrien ist, heimlich auf den Markt geworfen. Immer wieder fiel der Ex von Selena Gomez seit seinem Einzug vor zwei Jahren negativ auf. Mal war es rücksichtsloses Fahren, dann viel zu laute Partys, schließlich sogar eine Eier-Attacke auf den Nachbarn, die mehrere Tausend Dollar Schaden verursacht hatte.

Khloe Kardashians Kauf soll übrigens nichts mit Justin zu tun haben. Sie habe das Haus gesehen und sich vorstellen können, hier für eine lange Zeit zu leben, heißt es. Clever soll der Deal überdies sein. Die Reality-Schönheit wisse genau, dass sie bei einer Veräußerung auf jeden Fall Gewinn machen werde.

Der ehemalige NFL-Star Keyshawn Johnson, einst Biebers Nachbar in Calabasas, hat sich erst kürzlich über das Verhalten des Sängers beschwert. Johnson ist mittlerweile umgezogen. Auch sein Anwesen ist nun in der Hand des Kardashian-Clans. Verkauft hat er es an niemand anderen als Khloes Schwester, Kourtney Kardashian. Eine glückliche Fügung für die beiden Frauen.

Jeffrey und Suzie Schwartz, die Opfer von Justins Eier-Attacke, sind übrigens heilfroh, dass der Kanadier weg ist. Angeblich habe Suzie Schwartz gesagt: „Ich werde eine Kardashian einem Bieber jeden Tag in der Woche vorziehen.“

Mehr zum Thema:

Haussuche in Atlanta: Sucht sich Justin Bieber eine neue Bleibe?
Justin Bieber: Eier-Attacke auf Nachbarhaus verursacht 20.000 Dollar Schaden
Drama im Hause Kardashian: Ist alles aus zwischen Khloe und Lamar?

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.