Zukunftspläne: Galatasaray will Drogba unbedingt halten

Galatasaray-Vorstandsmitglied Adnan Nas hat sich im Gespräch mit Radyospor rund um die aktuellen Themen bei den Gelb-Roten geäußert und sich zugleich für einen Verbleib von Didier Drogba stark gemacht.

Galatasaray will den zum Saisonende auslaufenden Vertrag von Stürmerstar Didier Drogba verlängern. Der Ivorer, der gestern stolze 36 Jahre alt wurde, kam in der laufenden Saison in 33 Pflichtspielen auf 14 Treffer und sieben Vorlagen, zeigte sich bis auf das letzte Ligaspiel gegen Akhisar (6:1) zuletzt jedoch etwas ausgebrannt und erschöpft.

Galatasaray strebt Verlängerung an

Zweifel an den Qualitäten des ehemaligen Weltklassestürmers wollte Galatasaray-Vorstandsmitglied Adnan Nas nicht zulassen. Gegenüber Radyospor verkündete der Generalsekretär der Gelb-Roten, dass man mit Drogba verlängern wolle: „Ich persönlich möchte, dass wir Drogba über seine aktive Karriere hinaus halten. Wir sollten unseren gemeinsamen Weg weitergehen. Natürlich spielen hier viele Faktoren eine Rolle, es ist ein sehr sensibles Thema. Doch wir werden alles versuchen, um Drogba zu halten. Ich hoffe und glaube, dass er der Mannschaft weiter erhalten bleiben und noch einige Jahre Fußball spielen wird.“

Lob für Burak Yilmaz

Genauso angetan war Nas von Sturmpartner Burak Yilmaz, der Torjäger sei zweifellos der beste Angreifer der Türkei: „Burak hat sich schon mehrfach bewiesen. Er hat auch gezeigt, dass es keinen besseren türkischen Stürmer als ihn gibt. Leistungsschwankungen sind normal, er ist trotzdem ein wichtiger Bestandteil der Mannschaft. Es war äußerst wichtig, dass unsere Zuschauer hinter ihm gestanden sind.“

Verständnis für Firat Aydinus

Die angebliche Beleidigung von Referee Firat Aydinus im Spiel gegen Akhisar wollte der „Löwen“-Funktionär nicht zu sehr an die große Glocke hängen. Man habe keinen Grund, die Aussagen Aydinus‘ anzuzweifeln: „Aydinus ist ein hochrangiger Schiedsrichter. Ich kenne ihn nicht, glaube aber, dass er ein vorsichtiger Mensch ist. Wenn er sagt, er habe Melo nicht beleidigt, dann muss man ihm das glauben. Mehr kann ich dazu nicht sagen.“ Wichtiger sei es, sich auf die Auswärtsschwäche zu konzentrieren und auch in der Fremde das Ruder endlich herumzureißen. „Alle großen Mannschaften auf dieser Welt durchleben ein Auf und Ab. Galatasaray hat dies vor allem in den Auswärtspartien erlebt. Ich bin überzeugt, dass wir von nun an ein überzeugendes Galatasaray ohne Punktverluste sehen werden. Wenn wir alle Spiele gewinnen, haben wir alles selbst in der Hand. Ich bin der Meinung, dass wir das beste Team der Liga sind.“

Hoffnungen auf das Viertelfinale

Zu guter Letzt äußerte sich Nas zum Rückspiel in der UEFA Champions League beim FC Chelsea kommende Woche. Man habe beste Aussichten auf die nächste Runde, ein Weiterkommen sei durchaus noch realistisch: „Wir werden voller Hoffnung zum Chelsea-Spiel anreisen. Wenn unsere Spieler ihr volles Potenzial ausschöpfen, können sie jedes Team in der Champions League schlagen. Wir fahren nicht nach London, um uns einschüchtern zu lassen, die nötige Motivation ist da. In Istanbul gab es ein Remis. Das bedeutet, es ist noch alles offen. Wir werden versuchen unsere Chance zu nutzen.“

Dieser Beitrag erschien zuerst auf GazeteFutbol.com.

Mehr zum Thema:

GazeteFutbols Europa-Tour: So stark waren die türkischen Spieler diese Woche
Türkische Nationalmannschaft: Hakan Çalhanoğlu auf der schwarzen Liste?
Tiefpunkt im türkischen Fußball: Spielabbruch in Trabzon

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.