GazeteFutbols Europa-Tour: So stark waren die türkischen Spieler diese Woche

Wie haben sich die türkischen Legionäre in den europäischen Topligen geschlagen? Die Europa-Tour von GazeteFutbol.de nimmt auch diese Woche die Leistungen der türkischen Akteure in Fußball-Europa näher unter die Lupe.

Der GazeteFutbols Leistungscheck…

Nuri Sahin (Borussia Dortmund): Gehörte noch zu den besseren im Mittelfeld des BVB. Sein Team verlor gegen Gladbach überraschend mit 1:2. Sahin zeigte eine unauffällige Leistung ohne Schwächen, aber auch ohne Höhepunkte. Note: 3,5

Tolga Cigerci (Hertha BSC Berlin): Fehlt nach einem Muskelfaserriss weiter. Note: –

Ömer Toprak (Bayer Leverkusen): Ohne Einsatz beim 1:2 in München. Sein Team war hoffnungslos unterlegen, nur 22 Prozent Ballbesitz sprechen eine deutliche Sprache. Note: –

Mehmet Ekici (Werder Bremen): Stand gegen den VfB nicht im Kader. Note: –

Sercan Sararer (VfB Stuttgart): Nicht mal im 18er-Kader beim 1:1 in Bremen. Note: –

Hakan Calhanoglu (Hamburger SV): Leidenschaftlicher Auftritt des türkischen Nationalspielers. Erzielte das 1:0 für sein Team und war der gefährlichste Spieler auf dem Platz. In der Offensive mittlerweile wichtiger als van der Vaart. Der HSV gewann 2:1, dank Calhanoglu! Note: 1,5

Halil Altintop (FC Augsburg): Stand 90 Minuten auf dem Platz, mühte sich nach Kräften, blieb jedoch ohne die nötige Durchschlagskraft. An Willen und Einsatz ist ihm nach wie vor nichts vorzuwerfen. Augsburg unterlag Schalke 1:2. Note: 3,5

Arda Turan (Atletico Madrid): Stand 70 Minuten auf dem Feld und blieb beim 1:0 über Espanyol Barcelona größtenteils unauffällig. Die ganze Mannschaft von Diego Simeone gönnte sich eine kleine Pause und ließ es deutlich ruhiger als zuletzt angehen. Note: 3,5

Gökdeniz Karadeniz (Rubin Kasan): Sein Team gewann 3:1. Gökdeniz war an den Toren zwar nicht direkt beteiligt, zeigte sich aber in ansprechender Spiellaune. Note: 3

Jem Paul Karacan (FC Reading): Fällt nach einer Knie-OP bis Mitte März aus. Note: –

Mevlüt Erdinc (AS Saint-Etienne): Gegen Ibrahimovic & Co. gab es eine verdiente 0:2-Niederlage. Mevlüt kam zur 57. Minute und hatte einige gute Szenen. PSG agierte jedoch zu abgeklärt und brachte den Heimsieg sicher nach Hause. Ein kleiner Lichtblick für den Türken nach langem Formtief. Note: 3,5

Tayfun Korkut (Cheftrainer, Hannover 96): Hannover gewann klar mit 0:3 bei der Hertha aus Berlin und sammelte wichtige Punkte im Abstiegskampf. Korkut hat seinem Team das Siegergen in der Fremde zurückgebracht.

Dieser Beitrag erschien zuerst auf GazeteFutbol.com.

Mehr zum Thema:

Champions League: Chelsea versus Galatasaray pfeift ein Deutscher
Galatasaray: Drogba-Krise spitzt sich weiter zu
Transfergerücht: Holt Beşiktaş Aaron Hunt von Werder Bremen?

 

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.