Folgen von Kasimpasa: Geldstrafe für Fenerbahce-Kapitän Emre Belözoglu

Das siebte anatolische Strafgericht hat Fenerbahces Kapitän Emre Belözoglu nach den Geschehnissen im Spiel gegen Kasimpasa, zu einer Geldstrafe verurteilt. Zudem kommt offenbar Bewegung in den Vertragspoker um Caner Erkin.

Das siebte anatolische Strafgericht hat in der Strafsache zwischen Emre Belözoglu und Kasimpasas Sportdirektor Oguz Erkan ein Urteil ausgesprochen. Der Kapitän der „Kanarien“ soll im Heimspiel gegen Kasimpasa, den Sportdirektor des kleinen Stadtrivalen provoziert und beleidigt haben, welcher ihn dann anschließend juristisch anzeigte. In der heutigen Verhandlung wurden die beiden Streitparteien von ihren jeweiligen Anwälten vertreten.

Während die Anwältin von Erkan eine Haftstrafe von zwei Jahren und vier Monaten forderte, meinte Belözoglus Verteidiger, dass sein Mandant sich nur im Eifer des Spiels echauffiert hätte und nicht den Vorsatz gehabt habe, jemanden zu beleidigen. Demnach plädierte er auf einen Freispruch. Das Gericht sah Emre allerdings als schuldig an und verurteilte den 33-Jährigen zu einer Geldstrafe von 87 Tagessätzen zu je 100 Lira. Insgesamt muss der Nationalspieler nun 8700 Lira bezahlen.

Fenerbahce mit Vertragsofferte für Caner Erkin?

Bewegung kommt offenbar in den Vertragspoker um den Senkrechtstarter Caner Erkin. Der 25-Jährige, welcher angeblich im Blickfeld von mehreren internationalen Top-Vereinen steht, soll nach der kommenden Partie gegen Gaziantepspor, ein neues Angebot von Seiten der gelb-blauen Vereinsführung erhalten.

Glaubt man übereinstimmenden Medienberichten, soll sich die Laufzeit des neuen Arbeitspapieres über fünf Jahre erstrecken. Erkin soll dabei ein jährliches Grundgehalt von 2,5 Millionen TL erhalten und mit sämtlichen Prämien innerhalb dieser Zeit, knapp 30 Millionen TL verdienen.

Dieser Beitrag erschien zuerst auf GazeteFutbol.com.

Mehr zum Thema:

Transfergerücht: Arsenal London scoutet Hakan Çalhanoğlu
Randale im türkischen Fußball: Fans von Trabzonspor „glänzen“ erneut mit Ausschreitungen
GazeteFutbols Europa-Tour: So stark waren die türkischen Spieler diese Woche

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.