GazeteFutbols Europa-Tour: So stark waren die türkischen Spieler diese Woche

Wie haben sich die türkischen Legionäre in den europäischen Topligen geschlagen? Die Europa-Tour von GazeteFutbol.de nimmt auch diese Woche die Leistungen der türkischen Akteure in Fußball-Europa näher unter die Lupe.

Wie haben sich die türkischen Legionäre in den europäischen Topligen geschlagen? Die Europa-Tour von GazeteFutbol.de nimmt auch diese Woche die Leistungen der Türken in Fußball-Europa näher unter die Lupe. Neu mit dabei: Der türkische U-21-Nationalspieler Kaan Ayhan vom FC Schalke 04. GazeteFutbols Leistungscheck…

Nuri Sahin (Borussia Dortmund): Stand 66 Minuten auf dem Feld und leistete seinen Beitrag beim souveränen 3:0-Auswärtserfolg in Hannover. Nahm Stindl und Prib aus dem Spiel, zudem ballsicher und zweikampfstark. Note: 2,5

Tolga Cigerci (Hertha BSC Berlin): Stand verletzt nicht im Kader gegen Mönchengladbach (0:3). Note: –

Mehmet Ekici (Werder Bremen): Gegen Freiburg (1:3) nicht im Kader. Note: –

Sercan Sararer (VfB Stuttgart): Stand nicht im Kader des VfB Stuttgart beim 1:0 gegen den HSV. Note: –

Ömer Toprak (Bayer Leverkusen): Keine Glanzleistung bei der Heimniederlage gegen Hoffenheim. Hatte gegen die Offensive der Gäste einige Probleme und reagierte oftmals zu hektisch und gereizt. Die Talfahrt Leverkusens geht auch an ihm nicht spurlos vorbei. Note: 4

Hakan Calhanoglu (Hamburger SV): Ganz schwacher Auftritt im Kellerduell in Stuttgart. Konnte offensiv überhaupt keine Akzente setzen und flog dazu völlig unnötig mit gelb-rot vom Platz. Note: 5,5

Halil Altintop (FC Augsburg): Mühte sich beim VfL Wolfsburg nach Kräften und war an einigen guten Aktionen seines Teams beteiligt. Hatte aber relativ wenig Ballkontakte und kaum Torabschlüsse. Augsburg mit einem wichtigen Punktgewinn bei den „Wölfen“. Note: 4

Kaan Ayhan (FC Schalke 04): Grundsolide Leistung des türkischen U-21-Nationalspielers in der Innenverteidigung der Schalker. Gehört zu den Entdeckungen der letzten Wochen und präsentiert sich von Woche zu Woche ruhiger und abgeklärter. Braucht aber mehr Einsätze. Note: 2

Arda Turan (Atletico Madrid): Atletico gewann mit 2:0 bei Betis Sevilla. Turan stand 66. Minuten auf dem Platz und tat wie das gesamte Team nur das Nötigste. Wurde nach der beruhigenden Führung geschont und ausgewechselt. Note: 3,5

Gökdeniz Karadeniz (Rubin Kasan): Für Kasan gab es ein 0:0 bei Dynamo Moskau. Gökdeniz blieb 90 Minuten auf der Bank. Note: –

Jem Paul Karacan (FC Reading): Ist nach langer Verletzung wieder fit, stand beim 2:1 in Birmingham jedoch noch nicht im Kader. Note: –

Mevlüt Erdinc (AS Saint-Etienne): Wurde gegen sein Ex-Team in der zweiten Hälfte eingewechselt und avancierte beim 3:1 zum Matchwinner. Erzielte gegen Sochaux gleich zwei Treffer und bestätigte seine aufsteigende Form. Note: 1,5

Tayfun Korkut (Cheftrainer, Hannover 96): Kassierte gegen den BVB eine 0:3-Klatsche. Gegen die richtig starken Teams langt es für die Niedersachsen noch nicht.

Dieser Beitrag erschien zuerst auf GazeteFutbol.com.

Mehr zum Thema:

Ziraat Türkiye Kupasi: Galatasaray auf Wiedergutmachungskurs gegen Bursaspor
Ohne Erfolg: Bursaspor trennt sich von Christoph Daum
Transfergerücht: Liverpool will Caner Erkin von Fenerbahçe verpflichten

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.