Kommunal-Wahlen in der Türkei: Erdoğan und die AKP gehen als Sieger hervor

Die AKP hat die Kommunalwahlen in der Türkei gewonnen. Die Stimmzettel sind noch nicht alle ausgezählt. Doch für die Oppositions-Parteien ist die Regierungspartei uneinholbar.

02:07 Uhr: Nun werden noch die letzten 11 Prozent der abgegebenen Stimmen ausgezählt. Auf die AKP entfallen aktuell 45,1 Prozent der gesamten Wählerstimmen. Die CHP hat 28,8 Prozent, die MHP liegt bei 15,3 Prozent und die BDP liegt bei 5,8 Prozent.

00:40 Uhr: 82 Prozent der abgegebenen Stimmzettel sind ausgezählt. Die AKP konnte bisher 45,6 Prozent für sich verbuchen. Die CHP liegt bei 28,5 Prozent, die MHP bei 15,5 Prozent und die BDP bei 4,1 Prozent. Die CHP hat keine Möglichkeit mehr, die Kommunalwahlen zu gewinnen. Die AKP geht als Sieger aus den Wahlen hervor. Die Wahlbeteiligung lag nach Angaben des türkischen Fernsehsender NTV bei 87 Prozent. Bei den vergangenen Kommunalwahlen lag die Wahlbeteiligung noch bei 85 Prozent.

23:34 Uhr: 72 aller Wahlzettel wurden ausgezählt. Die AKP liegt bei 46,0 Prozent, die CHP bei 28,2 Prozent, die MHP bei 15,4 Prozent und die BDP bei 4,3 Prozent. Der Journalist Ali Bayramoğlu sagt dem Fernsehsender NTV: „Die Wähler vertrauen der AKP. Nun wird sich ab morgen zeigen, ob die Regierung die Fähigkeit hat, das Schiff weiter zu steuern. Ich rechne mit weiteren Sabotage-Versuchen gegen die AKP. Wir werden sehen, wie die Regierung damit umgeht.“

23:25 Uhr: Der Journalist Muhsin Kızılkaya sagt, dass die Opposition sich im Wahlkampf lediglich auf die Korruptionsaffäre konzentriert habe. Doch die Wähler fanden die Oppositionsparteien unglaubwürdig. „Wir wissen immer noch nicht, was die CHP oder MHP bei einem Sieg anders machen würden als die AKP. Kennen sie konkrete Projekte der Oppositions-Parteien?“

23:19 Uhr: In Istanbul wurden 80 Prozent aller Stimmen ausgezählt. Auf die AKP entfallen 50 Prozent und auf die CHP 40,9 Prozent. Eine negative Überraschung erlebte die MHP. Die kurdische HDP wurde mit 4,6 Prozent drittstärkste Partei in Istanbul. Die MHP erhielt lediglich 4,2 Prozent.

23:11 Uhr: Der Journalist Markar Esayan geht bei NTV auf die Hintergründe der CHP-Schlappe ein. Die Kommunalwahlen spiegelten einen Kampf zwischen zwei Ansichten wieder, so Esayan. Die AKP sei eine Volkspartei, die es versteht, auf die Wähler zuzugehen. Doch die CHP habe immer noch ein politisch-bürokratisches Verhältnis zum Volk. Es bestehe eine Distanz zwischen der CHP und den türkischen Bürgern.

Der Chefredakteur der regierungsnahen Zeitung Stargazete, Mustafa Karaalioğlu, sagt: „Das ist eine große Niederlage für die Gülen-Bewegung.“

22:43 Uhr: 60 Prozent der abgegebenen Wählerstimmen wurden ausgezählt. Die AKP liegt bei 46,2 Prozent, die CHP bei 28,1 Prozent, die MHP bei 14,9 Prozent und die BDP bei 6,5 Prozent. 4,3 Prozent entfallen auf die restlichen Parteien und unabhängigen Kandidaten.

22:25 Uhr: Große Überraschungen hat es im Verlauf der Kommunalwahlen bisher nicht gegeben. In den meisten Provinzen wurde traditionsgemäß gewählt. Der Journalist Mehmet Barlas sagt dem türkischen Fernsehsender NTV, dass die CHP sich endlich von ihrer Opferrolle lösen müsse.

„Das läuft schon seit den fünfziger Jahren so“, so Barlas. Es könne nicht sein, dass sich die CHP mit der Rolle einer unzufriedenen Oppositions-Partei begnügt und sich ständig beschwert.

22:11 Uhr: 52 Prozent der Wahlzettel wurden ausgezählt. Die AKP liegt bei 46,5 Prozent, die CHP bei 28,0 Prozent, die MHP bei 14,6 Prozent und die BDP bei 4,9 Prozent.

21:06 Uhr: Bisher wurden insgesamt 33 Prozent aller Wählerstimmen ausgezählt. Die AKP hat 47,6 Prozent, die CHP 28,0 Prozent, die MHP 14,2 Prozent und die BDP 5,0 Prozent. Die AKP liegt in nahezu allen Provinzen Zentral-Anatoliens in Führung. Doch die CHP führt das Rennen an der Westküste an.

In Istanbul liegt die AKP aktuell bei 51,0 Prozent, die CHP bei 40,5 Prozent, die MHP bei 4,3 Prozent und die BDP bei 4,2 Prozent.

19:55 Uhr: 18 Prozent der Stimmen wurden ausgezählt. Die AKP hat einige Prozentpunkte verloren und liegt nun bei 48,9 Prozent. Die CHP konnte von 24,7 Prozent auf 27,4 Prozent springen. Die MHP liegt bei 13,9 Prozent und die BDP bei 5,2 Prozent.

19:18 Uhr: Die ersten Ergebnisse zu den Kommunalwahlen werden veröffentlicht. 12 Prozent der Wählerstimmen wurden ausgezählt. Aktuell führt die AKP die Wahlen mit 50,4 Prozent an. Die CHP hat 24,7 Prozent, die MHP 14,5 Prozent und die BDP 6,0 Prozent.

Mehr in Kürze

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.